14.10.2013

Morgen treffen sich Wuppertals Designer

Die Wuppertaler Designer wollen einen Designbeirat gründen. Morgen findet an der Uni Wuppertal eine Auftaktveranstaltung statt.

DBW_Visual.indd

Aktuelle Stellenangebote:

Etwa 50 ortsansässige Kommunikationsdesigner äusserten im Juni ihr Unverständnis in einem offenen Brief darüber, dass die Stadt auf der einen Seite kostenfreie Leistungen durch eine Schenkung in Anspruch nahm und auf der anderen Seite Mittel für Vergütungen von Agenturleistungen vorhanden waren. Der wichtigste Punkt der Kritik war, dass in die Entwicklung des Strategieentwicklungsprozesses keine Designkompetenz eingebunden wurde.
Als Ergebnis eines darauf folgenden Gesprächs mit Oberbürgermeister Peter Jung und Vertretern der Stadtführung soll auf Initiative einer Gruppe Wuppertaler Designer nun ein Designbeirat gegründet. Welche Form der Designbeirat annehmen wird ist noch unklar. Ein gemeinnütziger Verein, der unabhängig von der Stadt agiert, wäre vorstellbar. Die Aufgabe des Designbeirats wird die Verbesserung der Wahrnehmung der Wuppertaler Designbranche in der Wirtschaft und Stadtverwaltung sein.

Den Initiatoren geht es darum, Prozesse und Leistungen von Designern und Agenturen transparent zu machen. „Designer werden oft nur als diejenigen gesehen, die am Ende ein Produkt etwas hübscher machen oder eine schöne Broschüre
erstellen. Dass ein gut ausgebildeter Designer aber auch Unternehmensberater ist, ist vielen Auftraggebern nicht bewußt. Je früher und tiefgreifender Designer eingebunden werden, desto besser das Ergebnis“, erläutert Dorothea Schwabe,
Kommunikationsdesignerin und Mitinitiatorin. Um die Wünsche der Wuppertaler Designer aufnehmen und berücksichtigen zu können, haben die Initiatoren eine Auftaktveranstaltung am

15.10.13 um 19:30 Uhr im Fachbereich Design und Kunst an der Bergischen Universität Wuppertal, Gebäude I, Hörsaal 28 am Campus Grifflenberg

organisiert.

Hierzu sind alle in Wuppertal ansässigen Kommunikations- und Industriedesigner sowie Fotografen und Texter eingeladen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zudem gibt es die Möglichkeit, sich unter www.designbeirat.de in eine
Adressliste einzutragen, um aktuelle Informationen zu erhalten.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.