30.08.2013

Leise + sauber = Lebensqualität nachhaltige Mobilität Wuppertal Zukunft der Bergischen Region

Neue Mobilität – in Wuppertal!

Wir berichten von einem recht informativen und wieder sehr gut besuchten eStammtisch in Wuppertal - "Hauptstadt der Elektromobilität". Regelmäßig lädt die Initiative „W-EMOBIL 100“ gemeinsam mit dem Bundesverband Elektromobilität (BEM) zum Informations- und Gedankenaustausch ein.

In diesem Jahr findet der eStammtisch regelmäßig in der eventlocation VillaMedia statt, wo im letzten Jahr die Initiative zu „W-MOBIL100“ ergriffen wurde.

Aktuelle Stellenangebote:

Die Highlights am 26. August 2013 präsentierten

    • Jörg Heynkes, Gastgeber (VillaMedia) und Mitinitiator des Projekts „W-EMOBIL 100″, das Wuppertal in nur fünf Monaten mit 100 eMobilen im Oktober 2012 zur Hauptstadt der eMobilität machte.  Seine Idee ergänzte er inzwischen um einen weiteren wichtigen Baustein: (Strom)“Tankplätze“ für die eMobile.
      http://www.villamedia-eventlocation.de, www.w-emobil100.de

     

    • Michael Hofmann, Finanzvorstand Bundesverband Elektromobilität (BEM) mit Gruß, Bericht und Ausblick aus Berlin.
      BEM Webseite www.bem-ev.de, BEM eMobile Ticker www.eMobileTicker.de

 

 

eMobil in der VillaMedia - das interessiert!eMobil in der VillaMedia – das interessiert!

 

    • Linda Kahlbaum, Vorstellung des Start-up-Unternehmens ubitricity, das gemeinsam mit marktführenden Kooperationspartnern effiziente Ladeinfrastruktur für eMobilität anbietet – flexibel und dennoch bezahlbar – im öffentlichen Raum, auch für Ökostrom und so einfach zu bedienen wie mobil telefonieren – Schon bald als Pilotprojekt auch im Bergischen Land?! http://www.ubitricity.com/

 

 

Leise, sauber, und flexibel – so soll sie sein – Mobilität der Zukunft!

Beate Petersen (Netzwerkerin der regionalen Energiewende) ergänzte: „eMobilität macht Spaß – noch dazu mit Strom aus regionalen erneuerbaren Quellen und verbunden mit der Teilhabe möglichst vieler Mitbürger/innen an der Stromerzeugung und regionalen Wertschöpfung wie es zB Bürgerenergiegenossenschaften ermöglichen! Entscheidend ist nicht nur die Rendite sondern auch der Nutzen für Gemeinwohl und Umwelt! Zudem können eMobile zukünftig nicht nur Menschen und Gepäck transportieren sondern im intelligenten Netz auch den sauberen Strom – als Speicher!“

 

Ausblick:

Eine spannende eMobil-„Mitmach-Aktion“ steht am 14. September als Teil des eCross Germany (12.-15.09.2013) an: „Wir wollen den Weltrekord knacken“: Dazu sollten mehr als 388 eMobile anlässlich der eRallye nachmittags in Dortmund zusammenkommen! Los geht es in W-Elberfeld am Laurentiusplatz. Jörg Heynkes rief zum Mitmachen auf und brachte es auf den Punkt: „100 kommen von uns, der Rest aus der Republik!“ http://www.ecross-germany.de/

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.