19.04.2013

Erzieher Erzieherin Petra Mahmoudi Ratsfraktion DIE LINKE U3-Betreung

Solidarität mit den Forderungen der ErzieherInnen

Die Ratsfraktion DIE LINKE unterstützt den Aktionstag der in ver.di organisierten ErzieherInnen.

DieLinke_LogoQuadrat#34596FDie stellvertretende kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion, Petra Mahmoudi, unterstützt die Forderungen für die Verbesserungen der Arbeitsbedingungen: „Es besteht die Gefahr, dass die Qualifikation der Betreuungspersonen immer weiter abnimmt. Es kann nicht sein, dass im Elementarbereich mit einer Kurzzeit-Ausbildung oder -Umschulung die Qualifikation der Betreuungspersonen immer weiter abnimmt. Eine Aufwertung des Berufsfelds ist dringend notwendig sowie angemessene Arbeitsbedingungen, Ausstattung, Gruppengrößen und Bezahlung. Die qualifizierte Betreuung und Erziehung unserer Kinder schon im jüngsten Alter ist wichtig für die Zukunft unserer Gesellschaft.“

Auch in Wuppertal fehlt es nicht nur an notwendigen Betreuungsplätzen, sondern auch an Personal. Bereits heute gibt es oft Überbelegungen in den Gruppen. Diese sind Auswirkungen des Kinderbildungsgesetzes und auch eine Folge des Personalabbaus durch Haushaltssicherungskonzepte. Die Freien Träger müssen schon seit über 10 Jahren mit gedeckelten Finanzen auskommen. Mahmoudi: „Kein Wunder, dass dies zu Mehrarbeit und Mehrbelastungen für die ErzieherInnen führt.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.