10.12.2012

azubi Berufsausbildung IHK kristina schröder

Drei der besten deutschen Azubis kommen aus Wuppertal

Die Stadt Wuppertal, die Barmenia Versicherungen und die Vorwerk Elektrowerke dürfen sich freuen. Aus ihren Reihen stammen drei von Deutschlands besten Auszubildenden.

Jugendministerin Kristina Schröder zeichnete Deutschlands beste Azubis aus.

Jugendministerin Kristina Schröder zeichnete Deutschlands beste Azubis aus.

Aktuelle Stellenangebote:

Die jahrgangsbesten Azubis in IHK-Berufen wurden heute (10. Dezember) von DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann und der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder ausgezeichnet. Driftmann beglückwünschte die Preisträger in seiner Eröffnungsrede: „Sie haben eine phantastische Leistung vollbracht. Ich wünsche mir, dass Sie Beispiel sind für viele andere Jugendliche, die derzeit Zukunftspläne schmieden.“

Drei der insgesamt 228 bundesbesten Azubis in 218 Berufen kommen aus dem Bergischen Städtedreieck: Ann Kathrin Waldminghaus, Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Stadt Wuppertal, Maya Klein, Kauffrau für Versicherungen und Finanzen, Barmenia Krankenversicherung a. G., und Simon Stroh, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG. Letzterem gelang etwas ganz Besonderes: Simon Stroh gehört zu den nur fünf Azubis in Deutschland, die in ihrer Abschlussprüfung die volle Punktzahl von 100 Punkten erreichen konnten.

____________________

Quelle: IHK W-SG-RS
Foto: BMFSFJ / L. Chapero

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.