04.12.2012

Mindestens zwei Wochen Pause für Maximilian Weiß

Hiobsbotschaft für die Bergischen Löwen vor dem schweren Auswärtsspiel beim ThSV Eisenach. Maximilian Weiß, einer der Garanten für den eindrucksvollen BHC-Erfolg war, fällt mit einer schweren Lungenverletzung mindestens zwei Wochen aus.

Im Heimspiel gegen den HC Erlangen bekam der robuste Kreisläufer in einer Zweikampfsituation unglücklich einen Schlag mit dem Knie seines Gegenspielers in den Brustkorb, der in der Folge eine Verletzung des linken Lungenflügels hervorgerufen hat.

Aktuelle Stellenangebote:

Seit Montagvormittag befindet sich Maximilian Weiß im Rahmen zahlreicher Untersuchungen im Wuppertaler Helios Klinikum in der Obhut von BHC-Mannschaftsarzt Dr. Diederich von der Heyde, der nach einer abschließenden Computertomographie am Dienstagvormittag die endgültige Diagnose stellen konnte.


So wurde bei dem 24-Jährigen eine schwere Prellung des linken Lungenflügels mit einer Einblutung festgestellt, die eine sofortige, mindestens zweiwöchige Trainings- und Spielpause bedeutet. Im Therapiezentrum von Physiotherapeut Carsten Walonka unterzieht sich Weiß ab sofort einer täglichen Rehabilitation, bei der unter anderem mit spezieller Atemtechnik der Flüssigkeitsansammlung entgegengewirkt werden soll.

Über weitere medizinische Maßnahmen und einer möglichen längerfristigen Ausfallzeit wird in weiteren Untersuchungen nach zwei Wochen entschieden.

Der BHC wünscht seinem Kreisläufer alles Gute und eine schnelle Genesung.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.