10.08.2012

Berufsfeuerwehr Gepa Schaeffler Unternehmen Wirtschaftsförderung Wuppertal Wuppertal 24 Stunden live; Wupp24 wupperverband

Hinter die Firmentür geschaut

Wenn es am 14. und 15. September wieder „Wuppertal 24 Stunden live“ heißt, bieten viele Unternehmen einen Blick hinter ihre Kulissen. Schöne Tradition ist bereits die Extratour der Wirtschaftsförderung, bei der man gleich eine ganze Vielfalt der Wuppertaler Wirtschaft kennenlernen kann.

„Unsere Entdeckungsreise durch Wuppertaler Unternehmen ist so beliebt, dass wir es uns auch dieses Jahr nicht haben nehmen lassen, wieder eine abwechslungsreiche Tour zusammenzustellen“, so Bernd Jung, Organisator bei der Wirtschaftsförderung.

Damit haben maximal 60 Personen wieder die Gelegenheit, an exklusiven Führungen in ganz unterschiedlichen Unternehmen und Institutionen teilzunehmen.

Start ist am Freitag, 14. September um 15 Uhr am Parkplatz am Zoo. Von dort geht es in die Hauptwache der Berufsfeuerwehr Wuppertal – übrigens die älteste Feuerwehr Deutschlands. An 365 Tagen im Jahr ist die Schaltstelle für alle Notfälle in Wuppertal und Solingen besetzt. Jährlich muss die Feuerwehr zu durchschnittlich 700 Brandeinsätzen ausrücken. Wie das immer so schnell funktioniert, was man im Brandfall tun sollte und wie man vorbeugen kann, kann man hier erfahren.

Die nächste Station ist die Gepa The Fair Trade Company, die vielfältigen Spezialitäten des Pioniers im fairen Handel finden sich in rund 900 Weltläden und im Lebensmittel-, Bio- und Naturkosthandel. Hier wird die Logistik imponieren und sicherlich auch faire Schokolade genascht werden.

Weiter geht es an die Mettmanner Straße zur Schaeffler AG & Co.KG. Die Schaeffler Gruppe mit ihrer Produktmarke FAG gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Wälzlagern, die in Automobilen, im Maschinenbau, in der Luft- und Raumfahrt und auch in Windkraftanlagen Einsatz finden. Besonders beeindruckend ist die Ausbildungswerkstatt, schließlich werden hier ständig weit über 100 junge Menschen ausgebildet.

Den Abschluss bildet der Wupperverband an seinem größten Standort, dem Klärwerk Buchenhofen. Hier wird nicht nur Abwasser gereinigt, sondern auch Schlamm verbrannt, Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien erzeugt. Im Abwasserlabor wird sich zeigen, dass hier auch ein moderner Forschungsstandort ist.

Neugierig geworden? Dann sollte man sich schnell einen Platz sichern. Die Tour ist von 15 bis etwa 21:30 Uhr geplant, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Zoo (Boettinger Weg). Tickets sind erhältlich im Infozentrum am Döppersberg und an der Infotheke im Rathaus Barmen. Kostenbeitrag: Erwachsene 10 Euro und Kinder 5 Euro.

Bei Rückfragen steht Bernd Jung unter Tel. (0202) 24807-15 zur Verfügung.

www.wupp24.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.