20.06.2012

Neues vom Weyerbuschturm?

CDU beantragt Sachstandsbericht im Ausschuss

Bereits im Mai 2011 hat die Verwaltung im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen einen Sachstandsbericht zum baulichen Zustand des Weyerbuschturms und den Perspektiven für eine mögliche Sanierung gegeben. Der damalige Bericht gab wenig Anlass zur Hoffnung, da eine zeitnahe Sanierung von städtischer Seite nicht finanzierbar war und die anstehenden Haushaltsberatungen keine weitergehende Aussage zuließen. Nun hat die CDU-Fraktion einen aktuellen Sachstandsbericht angefordert, um Informationen über den derzeitigen Zustand der Bausubstanz und mögliche weitere Sanierungsmaßnahmen zu erhalten.

„Der Weyerbuschturm liegt der CDU-Fraktion als Wahrzeichen Wuppertals am Herzen. Wünschenswert wäre dementsprechend eine Komplettsanierung des Turms, um diesen wieder für Besucherinnen und Besucher zugänglich zu machen. Leider wird dies wohl bis auf weiteres finanziell von der Stadt nicht leistbar sein. Deswegen ist es umso mehr zu begrüßen, dass der Förderverein Historische Parkanlagen e.V. mit eigenen Sponsoren und Fachleuten da ansetzt, wo die Stadt an ihre Grenzen stößt“, erklärt Michael Schulte, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. „Wir freuen uns ganz besonders, dass im aktuellen Bericht der Verwaltung angekündigt wird,  dass voraussichtlich bereits im Juni 2012 erste Arbeiten durch den Förderverein in Eigenregie unter Begleitung des Denkmalamtes stattfinden können und dies ggf. im Erfolgsfall als Grundlage für weitere Sanierungsabschnitte dienen könnte. Großartig wäre, wenn so viel bürgerschaftliches Engagement am Ende tatsächlich zu einer Wiedereröffnung des Weyerbuschturms führen würde.“, ergänzt Dirk Kanschat, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.