26.05.2012

Ausbildung bergischer bildungsatlas Beruf Carmen Bartl-Zorn IHK Jugendliche Schule

Bergischer Bildungsatlas erschienen

Die IHK hat eine Übersicht von Angeboten erstellt, "die den Jugendlichen bei der Berufsorientierung und dem Übergang von der Schule in Beruf oder Studium helfen".

Aktuelle Stellenangebote:

In den drei bergischen Großstädten engagiert sich eine Vielzahl von Akteuren mit einer breiten Palette an Angeboten für eine zielgerichtete Berufsorientierung junger Menschen. Diese Aktivitäten erfolgen teilweise unabgestimmt und isoliert von einander, so dass ein intransparenter Wildwuchs entstanden ist. Das hat zur Folge, dass die Ressourcen nicht effizient genutzt werden.

Dem soll der neue „Bildungsatlas“ entgegenwirken. „Er enthält alle uns bekannten Aktivitäten und Akteure, die an den Übergängen von Kindergarten, Schule, Beruf, Studium und Weiterbildung beteiligt sind. Damit haben wir erstmals eine strukturierte, umfassende Übersicht geschaffen“, freut sich Carmen Bartl-Zorn, Leiterin des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung bei der Bergischen Industrie- und Handelskammer (IHK). Erarbeitet wurde der Bildungsatlas von einer Expertengruppe unter Federführung der IHK und der Bergischen Entwicklungsagentur .

Auf 90 Seiten enthält die Publikation Beschreibungen der Aktivitäten, die den Jugendlichen bei der Berufsorientierung und dem Übergang von der Schule in Beruf oder Studium helfen sollen. Um der stetigen Weiterentwicklung und Veränderung auf diesem Gebiet gerecht zu werden, ist eine ständig aktualisierte Version des Bildungsatlas im Internet abrufbar: www.bergischer-bildungsatlas.de.

____________________

Quelle: IHK W-SG-RS

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.