10.04.2012

glasscherben hunde hundeköder köder polizei

Senior verteilt Hundeköder mit Glasscherben

Ein älterer Wuppertaler hat in Ronsdorf offenbar mit Glasscherben gespickte Köder ausgelegt.

Aktuelle Stellenangebote:

Im Bereich der Schenkstraße in Wuppertal-Ronsdorf wurden in den letzten Wochen wiederholt mit Glasscherben gespickte Köder ausgelegt. Ein Unbekannter hatte mehrfach Käsewürfel oder Fleischstücke am Wegesrand abgelegt, in denen sich sehr dünne Glasscherben befanden. Passanten, die mit ihren Hunden spazieren gingen, entdeckten die Köder und informierten die Polizei. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

An Karfreitag (06.04.2012) meldete sich erneut ein Hundebesitzer (50 Jahre) bei der Polizei. Er beobachtete bei einem Spaziergang in einem Wäldchen an der Schenkstraße einen älteren Mann, der mit Scherben versehene Wurststücke am Wegesrand verteilte. Aufgrund des Zeugenhinweises konnte ein Ronsdorfer als möglicher Tatverdächtiger von der Polizei ermittelt werden. Der Senior wird sich einem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz stellen müssen. Ob er auch für die Taten vor Karfreitag in Frage kommt, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.