12.04.2012

Agentur für Arbeit Wuppertal Auslandsvermittlung BiZ ZAV

Ich bin dann mal weg: So geht´s

Infoveranstaltung im BiZ zum Thema: „Leben und Arbeiten im Ausland“ am Montag, 16. April um 10 Uhr

Aktuelle Stellenangebote:

In Zeiten der fortschreitenden Globalisierung stellt sich immer häufiger die Frage nach der regionalen Mobilität von Beschäftigten. Dass der zukünftige Arbeitsplatz dabei durchaus auch im Ausland liegen darf, zeigen die vielen Menschen, die Deutschland verlassen haben, um in Ländern wie Kanada, Österreich oder den Niederlanden beruflich tätig zu sein. 

In welchen Ländern ist der Arbeitsmarkt besonders gut? Wie bewerbe ich mich auf ausgeschriebene Stellenangebote? – Wer den Schritt ins Ausland wagen möchte, muss vorher wichtige Fragen klären.

Informationen und Hilfestellungen gibt es von Raphaela Otto, Expertin der Auslandsvermittlung der Bundesagentur für Arbeit am Montag, 16. April, im Berufs-Informations-Zentrum (BiZ) in Wuppertal. Die Info-Veranstaltung richtet sich an ausgebildete Fachkräfte, die sich für eine Auslandstätigkeit interessieren, idealer Weise mit Berufserfahrung. Teilnehmer erfahren im Vortrag mehr über Jobaussichten im Ausland, welche Voraussetzungen bei einer Arbeitsaufnahme erfüllt werden müssen, welche Auswirkungen Auslandsaufenthalte auf Kranken- und Rentenversicherung haben und wer bei der Planung hilft.

„Das Ausland bietet vielfältige Chancen und Möglichkeiten für qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber. Insbesondere die Arbeitsmärkte in der Schweiz und Österreich sind interessant für viele Deutsche, auch ohne Fremdsprachenkenntnisse“, weiß Raphaela Otto. „Doch für den Schritt ins Ausland ist eine gute Vorbereitung besonders wichtig, wenn man böse Überraschungen vermeiden möchte. Schließlich steht meistens viel Geld auf dem Spiel.“

Der Vortrag der Auslandsvermittlung beginnt am Montag, 16. April um 10 Uhr im BiZ der Agentur für Arbeit Wuppertal, Hünefeldstr. 10a in Wuppertal. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Auslandsvermittlung hält einmal monatlich einen Vortrag im BiZ in Wuppertal. Weitere Informationen gibt die zentrale Auslands- und Fachvermittlung – Auslandsvermittlung Dortmund – unter der Telefonnummer 0231 42 78 19 24 oder E-Mail ZAV-Dortmund-Auslandsvermittlung@arbeitsagentur.de. Weitere Infos im Web unter www.ba-auslandsvermittlung.de.

 

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit informiert rund um die Themen Ausbildung, Studium und Arbeiten im Ausland und vermittelt in entsprechende Stellen – auch in Jobs und Praktika. Neben ihrer Zentrale in Bonn ist die ZAV-Auslandsvermittlung an zwölf Standorten bundesweit präsent, unter anderem mit der Auslandsvermittlung Dortmund. Hier können Sie sich zu wichtigen Fragen rund um den europäischen und außereuropäischen Arbeitsmarkt beraten lassen.

Was bietet die Auslandsvermittlung Dortmund Arbeitnehmern?

Wer sich für die Beschäftigungsmöglichkeiten in Europa und außerhalb Europas interessiert, Fragen zu Themen wie Leben und Arbeiten im Ausland, Bewerbung und gesetzliche Bestimmungen hat, kann sich an das Beratungs- und Vermittlungsteam der Auslandsvermittlung Dortmund wenden.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihre berufliche Herausforderung im Ausland suchen, benötigen neben Sprachkenntnissen die Fähigkeit, sich den kulturellen Gegebenheiten ihres Ziellandes anzupassen.

Dazu bietet die ZAV-Auslandsvermittlung detaillierte Informationen über die EU-Länder, die EWR-Staaten, die Schweiz, Türkei und ausgewählten außereuropäischen Ländern. Sie können sich über internationale Arbeitsmärkte und Bildungswege informieren, erhalten Tipps zur Bewerbung, Informationen zur sozialen Sicherung und Merkblätter zum Leben und Arbeiten insbesondere zu den europäischen Ländern.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.