11.01.2012

Anlagensicherheit Maschinenbau Sicherheitswissenschaft Wirtschaftsregion Bergisches Land

Methodik zur Ableitung von Prüfpflichten für Arbeitsmittel

Zu diesem Thema referierte gestern Prof. Ralf Pieper von der Bergischen Universität beim 77. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium in Wuppertal. Das vorgesehene Thema „Sicheres Arbeiten mit Kranen“ musste kurzfristig vertagt werden.

Prof. Ralf Pieper ist im Sommer 2010 durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) zum Mitglied des Ausschusses für Betriebssicherheit (ABS) berufen worden. Im Ausschuss für Betriebssicherheit leitet Prof. Pieper seitdem die Projektgruppe BMAS-Forschungsvorhaben „Besonders prüfpflichtige Arbeitsmittel“.

Prof. Pieper referierte gestern Abend u.a. auch über die anstehende Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung.

Diese Projektgruppe begleitete im Zeitraum von 2010 bis 2011 die Entwicklung einer neuen Methodik zur Ableitung von Prüfpflichten für Arbeitsmittel einschließlich Anlagen, dessen Grundlagen hergeleitet und mit Erprobungsbeispielen erläuterte wurden.

Rund 40 Fachleute beteiligten sich gestern an der Abendveranstaltung. Neben den Teilnehmern aus dem Bergischen Städtedreieck nahmen Fachleute aus Dortmund, Düsseldorf, Essen, Hagen, Hemer, Iserlohn, Mülheim, Wetter und Wülfrath am Kolloquium in Wuppertal teil.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.