28.12.2011

dieb diebstahl einbrecher Einbruch kriminalität polizei raub räuber

Wieder zahlreiche Einbrüche in Wuppertal

In mehrere Geschäfte im Stadtgebiet wurde eingebrochen. Die Polizei warnt: "Riegel vor! – Einbrecher sind immer aktiv."

Aktuelle Stellenangebote:

Aus einem Geschäft an der Straße Kleiner Werth in Wuppertal stahlen Eindringlinge Bargeld aus einer Kasse, nachdem sie zuvor die Geschäftstür einschlugen. Ein Notebook, Briefmarken und Münzgeld erbeuteten Diebe aus einer Apotheke an der Calvinstraße. Der Versuch, in eine Wohnung an der Neckarstraße einzubrechen, misslang. Hier beschädigten die Täter lediglich das äußere Türschloss. Nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten, gelangten „Langfinger“ in ein Café an der Elisenhöhe. Sie stahlen Geld sowie ein Laptop und flüchteten unerkannt. Ohne Beute blieben Einbrecher an der Straße Werth. Sie schafften es nicht, die Tür zu einem Elektronikgeschäft zu öffnen.

Ebenfalls bei einem Versuch blieb es bei einer Wohnung an der Egenstraße, wo Einbrecher erfolglos an einem Fenster hebelten. Obwohl Eindringlinge eine Wohnung an der Königsberger Straße betraten und durchwühlten, entfernten sie sich wieder ohne Diebesgut.

Riegel vor! – Einbrecher sind immer aktiv. Seien Sie wachsam. Melden Sie verdächtige Beobachtungen der Polizei. Kostenlose und unverbindliche Beratung zur Einbruchsprävention erhalten Sie bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801).

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.