03.12.2011

Ausstellung Kerstin Schild „Entflammte Herzen“

Vom 14.12.2011 bis zum 7.1.2012 findet in der Galerie ART IM TAL in der Friedrich-Ebert-Strass 68 in Wuppertal eine Schau mit neuen Arbeiten der Künstlerin statt. Wir laden alle Leser zur Vernissage am Mittwoch, den 14.12. um 19 Uhr ein.


Aktuelle Stellenangebote:

Eine Schau der neusten Arbeiten der in Wuppertal lebenden Künstlerin zeigt die farbige und phantasievolle Welt einer Malerin, die mit ihren Leinwandarbeiten einen Gegenpol zu ihrem Beruf als Fotografin setzt.

Frauen und ihre Gefühle, Träume und Wünsche ziehen sich durch die märchenhafte Welt von Kerstin Schild und lassen ihre Figuren lebendig werden, lassen sie kleine Geschichten erzählen, deren Grundlage eigene Erlebnisse oder gelesene Märchen sein können.

Die kleinen Welten von Kerstin Schild sind bunt, sehr bunt und lassen trotzdem der Phantasie des Betrachters noch weiteren Raum, diese fortzuspinnen oder mit einem selbstironischen Lächeln auf sich selbst zu beziehen.

Es sind Geschichten, die oftmals durch einen subtilen Humor der Malerin lebendig werden, oder auch zum Nachdenken anregen, die einerseits plakativ und bunt sind, aber immer eine Bedeutung hinter der Oberfläche haben, die sich erst nach längerem Betrachten erschließt.

Viele Ihrer Bilder wirken frech, ironisch, fast schon satirisch und hinterfragen das oberflächlich Bunte.

Es finden sich viele Versatzstücke aus bekannten Märchen: Prinzessinnen mit Fröschen, Rosen mit Herzen und Raben mit Goldstaub.

In der Bildgestaltung nimmt auch die Sprache einen wichtigen Platz ein. Auf allen Bildern finden sich auch Textfragmente, oft in französischer Sprache, denn Kerstin Schild lebte und arbeitete lange Zeit in der Schweiz. Man muss aber nicht des Französischen mächtig sein, um die Aussagen zu verstehen, denn meist sind es umgangssprachliche Wendungen wie „O la la…“, die als Gestaltungs- und Spannungselement in die Bilder integriert werden.

Kerstin Schild lebt und arbeitet in Wuppertal, hat Kunstgeschichte studiert und eine Ausbildung zur Fotografin gemacht. Sie ist seit 1997 als freischaffende Künstlerin tätig und hat viele Werke während ihres Aufenthalts in Schweiz geschaffen und dort auch in Galerie-Ausstellungen erfolgreich präsentiert.

Seit 2009 lebt Kerstin Schild wieder in Deutschland und wird von der Galerie ART IM TAL vertreten.

Galerie ART IM TAL, Friedrich-Ebert-Str. 68, 42103 Wuppertal Tel.: 0202 25723277

Öffnungszeiten: Di -Fr. 10.30 -13.30 und 14.30 – 18.30 Uhr, Sa 10.00 -14.00 Uhr

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.