16.10.2011

Hebebühne e.V.

Ausstellung „Kreuzungspunkt“

Aktuelle Ausstellung in der Hebebühne von Eilike Schlenkhoff, Sarah Bleckmann und Jonas Hohnke

Sarah Bleckmann, Eilike Schlenkhoff und Jonas Hohnke
Fotografie / Installation / Malerei / Video

Aktuelle Stellenangebote:

Sarah Bleckmann studiert seit 2008 Freie Kunst unter der Leitung von Thomas Zika an der Freien Akademie der Bildenden Künste in Essen.
www.sarahbleckmann.de

Eilike Schlenkhoff studiert Freie Kunst an der Kunstakademie Münster bei Prof. Cornelius Völker, von dem Sie seit 2011 den Titel der Meisterschülerin erhalten hat.
www.eilike.de

Jonas Hohnke studiert Freie Kunst an der Kunstakademie Münster. Seit 2011 ist er Meisterschüler von Prof. Guillaume Bijl und Prof. Ayse Erkmen, bei welcher er zur Zeit studiert.
www.jonashohnke.com

Die Konstellation der drei Kunststudenten Sarah Bleckmann, Eilike Schlenkhoff und Jonas Hohnke findet sich bereits zum dritten Mal in der Hebebühne ein, um ihrem Publikum verschiedenste Auffassungen von Kunst allgemein und den dazugehörigen Gattungen zu präsentieren. So treffen installative und konzeptionelle Arbeiten in Form von Video und Rauminstallationen auf malerisch anmutende Fotografien und Malerei in seiner einfachsten Form.

Drei verschiedene Künstler aus drei verschiedenen Schulen, die mit zahllosen verschiedenen Techniken und Gedanken arbeiten und doch in der Hebebühne im Namen der Kunst immer wieder erfolgreich zusammenfinden. Nebeneinander präsentieren sie ihre unterschiedlichsten Ergebnisse, die aus der intensiven Beschäftigung mit dem Gedanken über die Kunst und ihre Gestalt entstanden sind.

Eine spannende, abwechslungsreiche und gedankenanregende Ausstellung, die über die einzelnen Werke hinaus auch über das Wesen und die Wege der Kunst zum Nachdenken anregt.

Eröffnung: 15. Oktober 2011, 18.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 15. Oktober – 30. Oktober 2011
Öffnungszeiten: donnerstags 18 – 22 Uhr
Sonntags 15 – 18 Uhr

Freitag, 28. Oktober, 18 – 22 Uhr (Im Rahmen der Clownfischmagazin-Realease-Woche “Utopia ist überall”)

Samstag, 29. Oktober (WOGA), 11 – 19 Uhr
Sonntag, 30. Oktober (WOGA), 11 – 19 Uhr

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.