22.08.2011

Bergische Gemeinschaftsstände EXOR HANNOVER MESSE 2012 kompetenzhoch3 Muckenhaupt & Nusselt Wirtschaftsförderung Wuppertal

Gemeinsam zur HANNOVER MESSE 2012

Die bergischen Gemeinschaftsstände auf Internationaler Eisenwarenmesse und EXPO REAL haben sich zum Erfolgsmodell entwickelt. Jetzt plant man eine Erweiterung zur HANNOVER MESSE 2012. Die Wirtschaftsförderung Wuppertal hat rund 70 Wuppertaler Unternehmer zu einem ersten Informationstreffen eingeladen.

Mit acht Leitmessen sowie Ausstellern und Fachbesuchern aus aller Welt unterstreicht die HANNOVER MESSE auch in 2012 ihre globale Alleinstellung: Nirgendwo sonst werden so viele Weltneuheiten und ganzheitliche Lösungen präsentiert. Da darf bergisches Know-how nicht fehlen. 13 Wuppertaler Unternehmen haben sich im letzten Jahr hier präsentiert. Die Wuppertaler Wirtschaftsförderer wollen nun gemeinsam mit den Kollegen aus Remscheid und Solingen sowie der Bergischen Entwicklungsagentur diese Zahl mithilfe eines Gemeinschaftstandes noch erhöhen. „Bei zehn beteiligten Unternehmen würde sich ein Stand schon lohnen“, so Jürgen Altmann, Projektverantwortlicher bei der Wirtschaftsförderung Wuppertal. Die Initiatoren koordinieren nach Abstimmung auf die individuellen Anforderungen der Unternehmen Planung und Logistik, Errichtung des Gemeinschaftsstandes, Meeting Point, Cateringservice, Standbewachung, Reinigung sowie Öffentlichkeitsarbeit und Messecoaching. „Unser Ziel ist es, Unternehmen eine Beteiligung an der Messe zu erleichtern“, erläutert Altmann. Denn durch die gemeinsame Nutzung von Flächen, Infotheke, Küche, Hostessen und Transport der Exponate ergäben sich enorme Einsparungspotentiale, so dass die Messe auch für Unternehmen interessant werden könne, die sich aus Kostengründen bisher dort nicht präsentiert hätten.

Nicht nur Kosteneinsparung

Doch nicht nur Finanzen spielen eine Rolle: „Ein Gemeinschaftsstand minimiert nicht nur unsere Kosten. Vielmehr ermöglicht er uns die Teilnahme an einer Messe zu der wir selbst keine Zeit zur Vorbereitung haben“, so Christoph Müller, Geschäftsführer der EXOR GmbH in Wuppertal, Spezialist in der Herstellung von Produkten für die Industrieautomation. Ein weiterer Aspekt sei die gemeinsame Planung im Vorfeld. So könnten Synergien entstehen, die ein gemeinsames Einladungsmanagement und die Bündelung von Kompetenzen zur Folge haben. „Gerade in der Vernetzung der Unternehmen ist unsere Region besonders stark und daher ideal für einen Gemeinschaftsstand auf der weltgrößten Industriemesse“, meint auch Christian Muckenhaupt, Geschäftsführer des Kabelwerks Muckenhaupt & Nusselt.

Infoveranstaltung

Interessierte Unternehmen sind herzlich zu einer ersten Infoveranstaltung mit Vertretern der Deutschen Messe AG eingeladen. Sie findet statt am

Dienstag, 13.09.2011 von 17 bis 19 Uhr im Technologiezentrum Wuppertal W-tec (Lise-Meitner-Str. / Haus 2, 42119 Wuppertal).

Dann wird das geplante Messekonzept, eine erste Kostenkalkulation und das weitere Verfahren vorgestellt. Anmeldung erforderlich unter altmann@wf-wuppertal.de.

Quelle: PM Wifö W vom 22.08.11

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.