13.05.2011

Bergische Entwicklungsagentur Fachwerk Güterhallen Solingen Innovation Veranstaltung

Stuhlkreis erfolgreich aufgelöst

Zwei Schauspieler, ein Künstler, ein Steuerberater und ein Unternehmensgründer waren die Akteure der 2. FACHWERK-Veranstaltung am Mittwoch, den 11.05.2011.

FACHWERK, das ist die neue Innovations-Veranstaltungsreihe der Bergischen Entwicklungsagentur (BEA), die mit diesem Format die Innovationstätigkeit im Bergischen Städtedreieck aktiver gestalten möchte.

Aktuelle Stellenangebote:

50 erwartungsfreudige Teilnehmer, von denen ein Großteil bereits die erste FACHWERK-Veranstaltung besucht hatte, trafen am Mittwoch in den Räumen des PEST PROJEKT von Peter Amann in den Güterhallen in Solingen zusammen. Sie alle hatte das Thema „Umformen – mit kreativen Herangehensweisen“ neugierig gemacht.

Diskussion in offener Runde (Foto: BEA/Jennifer Saikowski)

Auch diese Veranstaltung stand wieder unter dem FACHWERK-Motto: „Erwarten Sie das Unerwartete“. Die Schauspieler Olaf Reitz und Andy Dino Iussa führten mit ein paar Übungen in den Abend und in das Thema ein und berichteten, wie sie ein neues Projekt mit kreativen Herangehensweisen angehen. Jochen Stade berichtete von seiner vermittelnden Rolle als Steuerberater bei neuen Projekten sowie seiner kreativen Ader als Ausgleich und Inspiration. Anschließend führte Mohamed Fezazi, erfolgreicher Unternehmensgründer und Architekt, den Gästen anschaulich die Vorteile einer Wettbewerbsteilnahme  vor Augen und Hausherr Peter Amann ließ – während die restlichen Gäste der Eröffnung des leckeren Grill-Buffets von Kaspar Stange beiwohnten – die FACHWERK-Teilnehmer selbst einmal das Schweißgerät ausprobieren.

Warum nicht mal selber schweißen? (Foto: BEA/Jennifer Saikowski)

So geht’s weiter

Der rundum gelungene Abend hat gezeigt, dass man nicht krampfhaft versuchen soll innovativ zu sein, wie man mit Kreativität Prozesse einleitet und dass Wettbewerbe große Vorteile bergen können.

Jetzt ist man gespannt auf den kommenden FACHWERK-Termin:

Dieser findet am 06. Juli 2011 an der Bergischen Universität Wuppertal statt. Das Thema „Umsetzen – mit Erfolg?“ legt den Fokus auf Kooperationen von Unternehmen und die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft.

„Im Nachgang werden wir die drei bisher stattgefundenen Veranstaltungen auswerten und die Reihe weiterentwickeln. Nach den Sommerferien startet dann der nächste Durchlauf mit drei weiteren Veranstaltungen“, berichtet Projektleiter Henning Kroemer.

Dieser findet am 06. Juli 2011 an der Bergischen Universität Wuppertal statt. Das Thema „Umsetzen – mit Erfolg?“ legt den Fokus auf Kooperationen von Unternehmen und die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft.

Mehr zum Thema und ein filmischer Rückblick auf die erste Veranstaltung: www.bergische-agentur.de/de/fachwerk

Quelle: PM BEA vom 13.05.11

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.