01.05.2011

Elberfeld-West Elena Kersten ev. Kirchengemeinde Gott Kirche Kirchenfreuende Kirchenfreunde Luisenviertel Neue Kirche Neue reformierte Kirche Offene Kirche Sophienkirche

Gelungener Auftakt für die „Offene Kirche“

Ich hab lieb die Stätte deines Hauses und den Ort, da deine Ehre wohnt. Ps 26,8 Unter diesem Motto lud am vergangenen Mittwoch die evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-West zur offenen Kirche ein.

Das Projekt unter der Leitung von Vikarin Elena Kersten soll dazu einladen die Kirche auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten kennen zu lernen.
Die Resonanz war durchweg positiv: Dutzende Bürger folgten der Einladung und verweilten, teils kurz teils länger.

Aktuelle Stellenangebote:

Die geöffnete Kirche bietet als Ort des Friedens einen Unterschlupf für Menschen, die Stille und Geborgenheit suchen und dies künftig sogar zweimal wöchentlich.
Jeweils Montag (11-15 Uhr) und Mittwoch (15-19) wird ein Platz für eine Alltagspause geschaffen. Menschen freuen sich über einen Kirchraum, in dem sie zur Ruhe kommen können. Sie sind dankbar dabei selbst den Rhythmus und die Intensität der Annäherung bestimmen zu können. Geöffnete Kirchen sind gelebte christliche Gastfreundschaft.

Vikarin Kersten fasst das Selbstverständnis der Gemeinde für eine Öffnung der Neuen Kirche zusammen: „Am äußeren Rand der Evangelischen Kirchengemeinde Elberfeld-West, aber zugleich mitten in der Stadt, liegt die Neue Kirche, im Volksmund auch als Sophienkirche bekannt. Die Stätte, in der unsere Gemeinde betet, feiert, und ihren Glauben lebt. Mal ernsthaft, mal fröhlich, mal still, mal laut. Eine Stätte Gottes, ein Platz des Glaubens und ein Raum der Ruhe.“

Bisher galt dies häufig nur für die, die sonntägliche Kirchgänger oder sehr engagiert sind. Die anderen Menschen und das bunte Leben drum herum blieben oft draußen. Nicht weil uns sowas nichts angeht, sondern schlicht weil die Kirchentür der Neuen Kirche oft verschlossen war.

Dabei birgt die Kirche für viele Menschen eine Fülle an Details, die es zu entdecken gilt. Ob aus architektonischer oder religiöser Sicht: Die Sophienkirche fasziniert.

Dies ist nun ein wenig anders. Die Neue Kirche will genauso offen sein, wie wir es als Gemeinde sind. Die Kirche soll nicht die Stätte sein, die man zwar regelmäßig umfährt, aber in die kaum ein Hineinkommen möglich ist, sondern Ort des Friedens, eine Zuflucht im Alltag, eine Stätte der Begegnung. Neugierige, Suchende, Gemeindeglieder, Reisende, Fremde, schlicht jedem, der vorbeischaut wollen wir in unserer Kirche zeigen: Du gehörst hierher, wir haben dich schon erwartet!

Die Neue Kirche(bzw. Neue reformierte Kirche) oder einfach Sophienkirche
finden Sie in der Sophienstraße 39
Zusätzlich zur Offenen Kirche (MO 11-15 Uhr; MI 15-19Uhr)
finden jeden Sonntag Gottesdienste statt
diese und alle weitere Termine können Sie unserer Homepage entnehmen

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.