26.01.2011

mädchenwohnheim skf skf wuppertal soroptimist

Benefizkonzert der Soroptimisten für SkF-Mädchenwohnheim

Am 4. Februar 2011 veranstaltet der Verein zur Hilfe bedürftiger Personen des Soroptimist Clubs Wuppertal-Toelleturm e.V. um 20 Uhr in der Immanuelskirche sein 6. Benefizkonzert. Der Erlös der Benefizveranstaltung kommt dem Mädchenwohnheim St. Hildegard des SkF e.V. Wuppertal zugute.

Gerade Kreativprojekte in Form von Theater und Tanz stärken durch das positive Erleben der eigenen Persönlichkeit das Selbstwertgefühl von den Mädchen und jungen Frauen, die im Wuppertaler Mädchenwohnheim St. Hildegard ein Zuhause finden. Solche Angebote jedoch können nur über Spenden finanziert werden. Um den Mädchen Projekte im musisch-kreativen Bereich zu ermöglichen, veranstaltet der Soroptimist Club Wuppertal Toelleturm am kommenden Freitag ein Benefizkonzert in der Immanuelskirche zu Gunsten der Mädchen des Wuppertaler Wohnheims.

An dem Abend, der um 19:15 Uhr mit einem kleinen Büffet eröffnet wird, findet ein Klavierkonzert statt, bei dem Kiveli Dörken und Mario Häring auf dem Flügel Werke von Scarlatti, Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, Prokofieff und Liszt spielen.

Kiveli Dörken (15) spielt seit ihrem fünften Lebensjahr Klavier. Inzwischen ist sie Schülerin des bekannten deutschen Klavierpädagogen Prof. Karl-Heinz Kämmerling. Sie spielte in der Münsterhalle für den Dalai Lama und in Washington für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Kiveli Dörken hat viele nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen.

Mario Häring (22) begann mit dem Klavier- und Geigespiel im Alter von drei Jahren. Auch er ist Schüler von Prof. Karl-Heinz Kämmerling und hat inzwischen zahlreiche Wettbewerbe gewonnen. Er spielte 2003 zum ersten Mal mit den Berliner Symphonikern. Weitere Konzerte mit Orchestern folgen.

Das Wuppertaler Mädchenwohnheim gibt seit über 50 Jahren familiär und/oder gewaltbelasteten Mädchen bis 14 Jahren und jungen Frauen in Krisensituationen ein Zuhause. Der Arbeitsschwerpunkt der Einrichtung besteht darin, fehl gelaufene und belastende Sozialisationserfahrungen zu bearbeiten und adäquate Verhaltens- und Handlungsmuster zu erlernen und anzuwenden.

Karten für die Veranstaltung sind per Mail erhältlich bei Ute Begemann: u.begemann@longjaloux.de

Termin: Benefizkonzert – 4.2., 20 Uhr; Empfang + Buffet 19:15 Uhr
Veranstaltungsort: Immanuelskirche, Normannenstr. 24, Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.