16.01.2011

Alumni Bergische Universität Wuppertal Sicherheitswissenschaft Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck

Sicherheitswissenschaft aus der Praxis für die Praxis

Am 14. Januar 2011 wurde das 4. Alumni-Kolloquium des Fachgebiets Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität im Institut ASER in Wuppertal-Vohwinkel durchgeführt.

Eingangs stellte Prof. Ralf Pieper aktuelle und zukünftige Arbeitsfelder des Fachgebiets vor. Die traditionell in der Form eines Oberseminars durchgeführte Veranstaltung forciert durch Diskussion der aktuellen Alumni-Aufgabengebiete den fachlichen Austausch und das Netzwerken zwischen den Alumni aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Teilnehmer/innen des 4. SuQR-Alumni-Kolloquiums 2011 in Wuppertal (v.l.n.r.): Yasha Seifert (Amprion GmbH, Dortmund), Ansgar Roelofs (RWE Power AG, Köln), Philipp Krebs (Infracor GmbH, Marl), Daniel Vogel (Evonik Goldschmidt GmbH, Essen), Dr. Matthias Honnacker (BAuA, Dortmund), Matthias Folz (Ferrostaal AG, Essen), Inna Levchuk (Institut ASER e.V., Wuppertal), Prof. Dr. Ralf Pieper (Universität Wuppertal), Guido Schmidt (DLR, Köln), Dr. Heidi Wunnenburger (Universität Wuppertal), Matthias Kampen (z. Zt. RWE Power AG, Köln), Daniel Budde (Dräger Safety AG & Co. KGaA, Krefeld), Dr. André Klussmann (Institut ASER e.V., Wuppertal), Ingo Steinert (Sana Klinikum Remscheid) und Sebastian Hoeps (z. Zt. Provinzial Versicherung AG, Münster).

Zur diesjährigen Veranstaltung kamen Ehemalige und Doktoranden aus ganz Nordrhein-Westfalen nach Wuppertal. Mehr Infos: www.suqr.uni-wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.