23.09.2010

basta! Döppersberg Optionskommune Schauspielhaus Stadtrat

Stehen der Stadt schwere Konflikte bevor?

Das Wuppertaler Aktionsbündnis basta! - gegen das Totsparen und für das Recht auf Stadt, war am Montag mal wieder mit der Gruppe „Bürger_innen beobachten den Stadtrat“ beim selben und hat aufmerksam verfolgt, was abging. Unsere Beobachter_innen kamen zu einer völlig anderen Einschätzung der Sitzung als die lokale Presse.

Obwohl überall die Entscheidung zum Antrag der Stadt, zukünftig Optionskommune zu sein, in den Mittelpunkt der Vor- und Nachberichte zur Stadtratssitzung gerückt wurde, waren es andere Themen, die am Montag aufhorchen liessen.

Aktuelle Stellenangebote:

Aus Sicht von basta! standen die Debatte um das Schauspielhaus, der Umgang mit dem Umbau des Döppersberg und Fragen zur Bürgerbeteiligung an einer bankrotten Stadt im Zentrum des Interesses. Und nachdem die Beobachter_innen die ganze Stadtratssitzung verfolgt hatten, stand für sie fest, dass der Stadtverwaltung mit dem Döppersberg und der offensichtlichen Aufgabe des Schauspielhauses zwei schwere Konfliktfelder bevorstehen, auf denen das Ausmass des zu erwartenden Protestes nur sehr schwer abzuschätzen ist. Und es entstand der Eindruck, dass die Verwaltung das nicht nur weiss, sondern auch fürchtet. Stuttgart lässt grüssen. Warum sollten sonst 50% der städtischen Zuschüsse fürs Stadtmarketing im nächsten Jahr ausschliesslich der „positiven Kommunikation“ des Döppersbergumbaus gewidmet werden?

Der ausführliche Bericht der Stadtrats-Beobachter_innen findet sich, wie immer, auf der Homepage des Aktionsbündnisses basta! (www.basta-wuppertal.de)
Zum Artikel Stadtrat: Die September-Aufführung

Anmelden

Kommentare

  1. Champ sagt:

    Mighty useful. Make no mitaske, I appreciate it.

  2. Della sagt:

    No coplmanits on this end, simply a good piece.

  3. Michael sagt:

    Stuttgart lässt grüssen – das klingt nett. Wann steht der Wuppertaler auf?

    1. Flora sagt:

      Why do I bhtoer calling up people when I can just read this!

    2. woavhhjgfzp sagt:

      R3sU3g , [url=http://zgxnqtlhjjgo.com/]zgxnqtlhjjgo[/url], [link=http://dxzjxajyzrct.com/]dxzjxajyzrct[/link], http://iifodjprgzte.com/

    3. uxbuekf sagt:

      1MPk28 , [url=http://jkrtpjtrqiry.com/]jkrtpjtrqiry[/url], [link=http://ggqjgwiyabcs.com/]ggqjgwiyabcs[/link], http://qelyjivurxzm.com/

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.