11.08.2010

Forschung erleben mit der Bergischen Universität

Ist mein MP3-Player zu laut? Wie verschließe ich mein Auto sicher? Können Meeresnacktschnecken Algen züchten? Das sind nur einige der Fragen, die Natur- und Ingenieurwissenschaftler der Bergischen Universität Wuppertal am Samstag, 4. September, beim Tag der Forschung beantworten. Im Rahmen des Stadtfestes „400 Jahre Elberfeld“ präsentiert die Universität in den City-Arkaden Wuppertal Forschungsprojekte rund um das Thema Zukunft.

Aktuelle Stellenangebote:

Von 9.30 bis 20 Uhr erfahren Besucher u.a., wie aus Sonnenlicht Energie wird und mit Knallgas Motoren betrieben werden. Die Wuppertaler Forscher machen Ultraschall hörbar und zeigen, wie man mit bioelektrischen Muskelsignalen eine Carrera-Bahn steuern kann. Sie erklären, wie Roboter uns in Zukunft das Leben erleichtern können und helfen Besuchern beim Bau eines eigenen Roboters.

Der Tag der Forschung 2010 findet statt in Kooperation mit dem Bergischen SchulTechnikum BeST, der Junior Uni und den City-Arkaden Wuppertal.

Termin: Samstag, 4.9., 9.30–20 Uhr; Ort: City-Arkaden Wuppertal, Alte Freiheit 9, Wuppertal-Elberfeld.

Einzelheiten zum Programm finden Sie hier.

Kontakt:
Dr. Peter Jonk
Leiter der Wissenschaftstransferstelle
Telefon 0202/439-2857
E-Mail jonk@uni-wuppertal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.