27.07.2010

„Tun Sie doch einfach das, was Ihnen Spaß macht!“

So könnte man die innovative Methode Vermittlungscoaching auf den Punkt bringen. Das Vermittlungscoaching befähigt Stellensuchende zum „Spezialisten in eigener Sache“ zu werden. Kompetent und auf Augenhöhe erlernt man, einem Arbeitgeber zu begegnen und ihn von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen. Die Methode wurde von Thomas Heinle im Jahr 2000 entwickelt und in München erfolgreich angewendet. Dabei basiert das Vermittlungscoaching auf einem ganzheitlichen Ansatz, so dass besonders das Selbstbewusstsein und die Selbstvermarktung der Teilnehmenden gecoacht werden.

Die Methode geht von den beruflichen Wünschen und Zielen der Teilnehmenden aus und nimmt schrittweise die Hindernisse in den Blick, die auf dem Weg zum Ziel liegen. Gearbeitet wird grundsätzlich in Gruppen.

Unter dem Titel „ Steps Into Work“

Strategie- Integration- Weiterbildung

für den kaufmännischen, Einzelhandels- & handwerklichen Bereich

bietet der alpha e.V. -Soziale Dienstleistungen eine Weiterbildungsmaßnahme an, die das Vermittlungscoaching beinhaltet.

Weitere Inhalte der Maßnahme sind:

  • EDV für den Beruf (Niveau ECDL/ Europäischer Computer- Führerschein)
  • Recht im beruflichen Alltag
  • Kommunikation
  • Marketing & Selbstvermarktung
  • Betriebs- und volkswirtschaftliche Grundbegriffe
  • Berufsfeldkunde

Teilnahme:

Die Teilnahme ist für Menschen, die im ALGI bzw. ALGII- Bezug möglich und kann über Bildungsgutschein finanziert werden.

Beginn:

01.09.2010

Lehrgangsdauer:

21 Wochen in Vollzeit (8.00 – 15:00 Uhr)

Kinderbetreuung:

während der Maßnahme möglich

Teilnehmerplätze:

maximal 20

Weitere Infos:

alpha e.V. ; Barbara Steins, Tel.0202- 31 72 00- 24, steins@alphaev.de


Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.