03.07.2010

schwebebahn WSW

Berliner Designer entwerfen Schwebebahn

Die WSW haben sich bei der Gestaltung der neuen Schwebebahnzüge für eine Zusammenarbeit mit dem renommierten Berliner Designbüro "büro+staubach GmbH" entschieden.

Den "GoldenPass Niederflur-Panoramawagen" entwickelte "Büro & Staubach" 2008 für die Raility AG.Den "GoldenPass Niederflur-Panoramawagen" entwickelte Büro & Staubach 2008 für die Raility AG.

Die von Professor Helmut Staubach gegründete Agentur verfügt über langjährige Erfahrungen u.a. in der Gestaltung von Straßenbahnen und Bussen sowie verschiedener Nutzfahrzeuge. Das Designbüro entwarf beispielsweise die innere und äußere Gestaltung der Stadtbahnwagen der Rheinbahn, der Bogestra und der Metro SuperVia (Rio de Janeiro) und arbeitete mit Herstellern wie Bombardier und Siemens zusammen.

An dem Wettbewerb hatten sich neun Designbüros beteiligt, wovon vier zur Angebotsabgabe und Präsentation aufgefordert wurden. „büro+staubach“ setzte sich bei dem Schwebebahn-Auftrag gegen die drei Mitbewerber durch. Kreativer Kopf des Entwicklungsteams ist Professor Helmut Staubach, Dozent an der Kunsthochschule Berlin.

Die von „büro+staubach“ erarbeiteten Designanforderungen werden Bestandteil des Leistungsverzeichnisses zur Herstellung der Fahrzeuge sein. Bei dem Designkonzept werden auch die Interessen der Nutzer und anderer Interessengruppen berücksichtigt. Dazu werden Professor Staubach und seine Mitarbeiter auch Gespräche etwa mit Behindertenvertretern führen. Außerdem werden die Erkenntnisse aus der Zusammenarbeit mit der Bergischen Universität im Rahmen des studentischen Projektes „vision labs“ unter der Leitung der Professoren Gert Trauernicht und Brigitte Wolf einfließen.

„büro+staubach“ wird anschließend sowohl die Firmen, die sich am Vergabeverfahren zur Auswahl des Herstellers beteiligen, als auch den endgültigen Produzenten bei der Umsetzung der Designvorgaben unterstützen.

Ein erster Fahrzeug-Entwurf wird im Herbst vorgestellt.

____________________

Quelle: WSW
Bild: Büro & Staubach

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Carel Schneyder sagt:

    Sieht schon fast fertig aus, der gelbe Schwebebahn-Entwurf!. Jetzt müssen die das Ding nur noch umdrehen und wir Schwebebahn-Nutzer sitzen auf den Boden, wenn wir rausgucken wollen.

    1. Georg Sander sagt:

      Wir hätten dann sogar Glasboden und könnten in die Wupper gucken.

      1. Carel Schneyder sagt:

        Glasboden wäre perfekt!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.