Tamar – ein Kinderschicksal im Holocaust

Eine wundersame Rettung. Lesung und Musik mit Nina Hoger, Roswitha Dasch u.a. 29. Januar 2023, 17 Uhr, Herzkamper Kirche, Sprockhövel, 17.00 Uhr

Ein Hörbuch, das nun auf die Bühne gebracht wird, beschreibt die Überlebensgeschichte der Jüdin Tamar Dreifuss. Sie wird bei der Veranstaltung in der kultur.kirche.herzkamp selbst anwesend sein.

Nina Hoger übernimmt die Rolle ihrer Mutter Jetta Shapiro-Rosenzweig, die Tamar als kleines Kind in den Wirren und Verfolgungen des Zweiten Weltkrieges in ihrer Heimat Litauen auf abenteuerliche Weise gerettet hat.

Umrahmt wird die Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag von der Autorin und Musikerin Roswitha Dasch, die sich seit vielen Jahren mit der Geschichte des Ghettos von Wilna (heute Vilnius) beschäftigt hat. Begleitet wird sie vom Trio Finkelstein mit Annette und Thomas Siebert (Violine und Klarinette) und der Akkordeonistin Szilvia Csaranko.

Der Eintritt ist frei.

https://www.facebook.com/mizwawuppertal

https://kultur-kirche-herzkamp.de/veranstaltungen

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.