01.12.2022

Welt-AIDS-Tag: SPD-Vertreter beteiligen sich an Schwebebahn-Aktion

Gemeinsam hoffen die SPD-Stadtverordneten Lukas Twardowski und Max Guder auf reges Interesse und guten Zulauf am Welt-AIDS-Tag in der Schwebebahn.

Lukas Twardowski, Sprecher der SPD-Ratsfraktion im Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit, erklärt anlässlich des Welt-AIDS-Tages: „In Wuppertal findet am Welt-AIDS-Tag – neben weiteren Aktionen – traditionell die Schwebebahn-Aktion statt. Zwischen 10 und 14 Uhr fahren Fachkräfte, Ehrenamtliche und Wuppertaler Politikerinnen und Politiker in der Schwebebahn mit, informieren über HIV und AIDS, verteilen die rote Schleife und sammeln Spenden. Diese kommen der AIDS-Arbeit in Wuppertal und einem Projekt in Indonesien zugute. Auch ich werde dabei sein und tatkräftig mitwirken!“

Der Stadtverordnete Max Guder, Sprecher der SPD-Fraktion im Ausschuss für Gleichstellung und Antidiskriminierung und Mitglied im Arbeitskreis AIDS der Stadt Wuppertal, der sich ebenfalls aktiv an der Schwebebahn-Aktion beteiligt, ergänzt: „Auch wenn HIV nach wie vor nicht heilbar ist, macht es der medizinische Fortschritt möglich, dass Menschen mit HIV heute theoretisch leben können wie alle anderen. In der Praxis berichten Betroffene aber leider noch heute von Vorurteilen und gesellschaftlichen Ausgrenzungen, wenn sie ihre Erkrankung öffentlich machen. Das bestärkt uns darin, die Aufklärungsarbeit und die Wissensvermittlung der Kolleg:innen vom Fach auch politisch zu unterstützen.“

Der Welt-AIDS-Tag wurde erstmals 1988 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen, seit 1996 wird der Tag, der immer am 1. Dezember stattfindet, von dem Gemeinsamen Programm der Vereinten Nationen für HIV/Aids organisiert.

Weltweit wird an das Thema AIDS erinnert, im Mittelpunkt steht dabei, sich solidarisch mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und ihnen nahestehenden Menschen zu zeigen und auf die Themen rund um HIV und AIDS aufmerksam zu machen.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.