JazzMeeting – Abschlusskonzert in der Börse

Mit einem Doppelkonzert endet das gut besuchte JazzMeeting am heutigen Samstag. "Drei Haberer ohne Kontrabass" und "Very cool People" aus Lettland stehen auf dem Programm. Karten sind bei wuppertal-live und an der Abendkasse erhältlich.

Drei Haberer ohne Kontrabass sind eine neue Formation mit dem Essener Schlagzeuger Marius Lamm, der auch schon häufiger Gast bei der monatlichen JazzSession im Café Ada war. Die drei Musiker gebrauchen innovative und neuartige Technologien um den allgemeinen Mangel an Bassist*innen zu kompensieren – so der augenzwinkernde Blick auf die Lage.  Der Pianist Pielsticker benutzt dazu den tief erklingenden Moog; der Geiger Zlattinger oktaviert seine Geige, um die tiefen Frequenzen zu bedienen und Marius Lamm spielt dazu wie ein Besessener Schlagzeug.

Very cool People

Zum Abschluss und Höhepunkt präsentiert der Veranstalter open Sky e.V. mit Stolz die Very Cool People“ aus Riga. Die acht Instrumentalisten und eine Sängerin bringen den Jazz zurück auf die Tanzfläche. Mit einem Bein stehen sie knietief in Jazz, Funk und Soul. Mit dem andern Bein plantschen sie in den Einflüssen von Surf, Klezmer, Polka, Rock und Hip-Hop. Die „Ernsthaftigkeit“ des Ganzen spiegelt sich auch in ihren Albumtiteln, wie „Heya, Some Kind of Fish! We don`t know the name of this fish in englisch, but in Latvian it`s Vimbas“. Ein fröhlicher Abschluss des Wuppertaler JazzMeetings 2022 ist mit ihnen gesichert.“

Very cool People, Foto: Miks Latvis

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.