02.11.2022

14. Wuppertaler Martinszug der Katholischen Citykirche Wuppertal startet am 10.11.2022 – Gebärdendolmetscherin unterstützt Menschen mit Hörbehinderung – Bäcker stiften 1.200 Weckmänner

Die Katholische Citykirche Wuppertal lädt in Zusammenarbeit mit der IG Friedrich-Ebert-Straße, dem ambulanten Kinderhospizdienst des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen e.V. und der Wuppertal Marketing GmbH zum mittlerweile vierzehnten Wuppertaler Martinszug ein. Der Zug beginnt am Donnerstag, dem 10. November 2022 um 17 Uhr auf dem Wuppertaler Laurentiusplatz und zieht dann über die Friedrich-Ebert-Str., die Sophienstraße, die Luisenstraße, der Erholungsstr. über die Herzogstr., den Kasinokreisel und die Friedrich-Ebert-Str. zum Laurentiusplatz.

Zum Abschluss erhalten die Kinder einen Weckmann. Die Weckmänner werden von den Bäckern der IG Friedrich-Ebert-Str. (Policks Bäckerei, Bäckerei Steinbrink, Bäcker Behmer) gestiftet. Insgesamt stiften die Bäcker über 1.200 Weckmänner, die Kinder verteilt werden. Dabei leistet die Metzgerei Kaufmann eine enorme logistische Unterstützung, indem sie die Weckmänner bei den Bäckereien einsammelt und zur Laurentiuskirche bringt.
Der ambulante Kinderhospizdienst des Caritasverbandes wird gegen eine Spende heiße Getränke ausgeben.
Wie im letzten Jahr wird eine Gebärdendolmetscherin den Wuppertaler Martinszug der Katholischen Citykirche Wuppertal die Veranstaltung begleiten und so Familien mit gehörlosen Kindern unterstützen. Mit Kim Schiffgen konnte eine erfahrene Gebärdendolmetscherin gefunden werden. Nicht nur, aber gerade an St. Martin soll niemand außen vor bleiben. Teilhabe für alle muss möglich sein.
Der Gebärdendolmetscherin Kim Schiffgen wird gut sichtbar auf der Treppe der Laurentiusbasilika das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzen. Begrüßung, Grußworte und Zuganweisungen, vor allem aber das Martinsspiel können so auch von gehörlosen Kindern wie Erwachsenen mitverfolgt werden. Außerdem wird sie eine Gruppe Gehörloser während des Zuges begleiten.
Der Wuppertaler Martinszug der Katholischen Citykirche Wuppertal versteht sich ausdrücklich als Stadt-Martinszug. Er ist offen für alle Interessierten. Die Terminierung auf den Vorabend des eigentlichen Martinstages wurde bewusst gewählt: Es ist Tradition, dass die Kinder am Vorabend des Martinsfestes in Häusern und Geschäften Martinslieder singen und Süßigkeiten geschenkt bekommen (Mätensingen).
Am Wuppertaler Martinszug im Jahr 2022 nahmen weit über 6.000 Personen teil.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.