Verkauf des Bahnhofsgebäudes am Döppersberg

„Ein großer Schritt Richtung Zukunft“

Für das Bahnhofsgebäude am Döppersberg ist ein Investor gefunden worden.

Die Fraktionsvorsitzenden Caroline Lünenschloss und Ludger Kineke begrüßen die vorgestellten Pläne des Investors:

Logo„Als CDU-Fraktion begrüßen wir den künftigen Mix aus Gastronomie, Ladenfläche und Büros im Bahnhofsgebäude. Insbesondere das gläserne Verbindungsteil zwischen dem historischen Gebäudeteil und dem neuen Anbau für die Bundespolizei und die darin geplante Platzierung eines Schwebebahnwagens aus der Kaiserwagen-Baureihe sind ein optisches Highlight, welches den gesamten Döppersberg noch einmal deutlich aufwertet. Dass der neue Investor bereits Erfahrungen mit der Modernisierung von Bahnhofsgebäuden mitbringt, ist ein weiterer positiver Aspekt. Insgesamt machen die vorgestellten Pläne Hoffnung, dass das Umfeld des Döppersberg nun noch einmal deutlich an Attraktivität gewinnen wird.

Wir erwarten jetzt allerdings auch von der Deutschen Bahn, für eine angemessene Sanierung und Ausstattung der Bahnsteige zu sorgen. Denn es kann nicht sein, dass mit der Neugestaltung des Döppersbergs in den letzten Jahren durch die Stadt Wuppertal, mit der künftigen Neunutzung der Bundesbahndirektion und dem neuen Investorenkonzept für das Bahnhofsgebäude zwar ein modernes und ansprechendes Tor zur Elberfelder City geschaffen wurde, die Bahnsteige der DB aber immer noch den Charme der vergangenen Jahrzehnte verströmen.“

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.