Back to Nature by MEGX (Martin Heuwold) – Location Ölberg

Der Ölberg befindet sich gerade im einem Wandel. Die Bewohner entwickeln neue Formen des Alltagslebens und der Mobilität. Hinterhofgärten werden wieder kultiviert, gemeinschaftliches Zusammensein neu entdeckt. Die Wirkerstrasse am Ölberg in Wuppertal ist eine klassische Quartierstrasse mit wenig Baumbewuchs dafür viel Parkraum. Erst im letzten Teil öffnet sich die Strasse einem kleinen Park und Baumbewuchs. Der Park trägt den Namen eines Widerstandskämpfers des dritten Reiches Otto-Böhme. Das Wohnhaus von Otto Böhme war die Wirkerstrasse 37.

Die Projektionsfläche für das Graffiti „Back to Nature“ befindet sich in einem unscheinbaren Bereich nach einer leichten Kurve auf der linken Seite der Wirkerstrasse 37. Dieser „tote“ Winkel wurde gerne zum Abstellen von Müll genutzt.

Die Fläche an der Wirkerstrasse 37 stellte für MEGX durch die aussergewöhnliche Fläche 2 x 16 m eine besondere Herausforderung dar. Klassische Motive oder historische Hintergründe kamen nicht in Frage, da sich für die Betrachter kein Zusammenhang ergeben würde. Es sollte aber etwas Verbindendes und Neues entstehen, was den Betrachter zur Interaktion auffordern will. Von daher ergab es sich den Baumbestand im weiteren Verlauf der Strasse zu integrieren. Gleichzeitig sollte das Thema von der Natur zur Natur aufgegriffen werden.

MEGX entwickelte eine Darstellung die die klassische Gründerzeitfassade nicht stören sollte. Er wollte vielmehr eine eigenständige Grafik entwickeln, die dann im weiteren Strassenverlauf mit den vorhandenen Baumbestand korrespondiert. Also bot es sich an Bäume in das Motiv zu integrieren. Es entwickelte sich eine dreidimensionale Grafik mit Bäumen und Farben. Der Betrachter soll den Eindruck bekommen, als wenn er Hinter die Fassade in einen imaginären Wald blicken würde. Die Farb.- und Formgestaltung ist bewusst sehr abstrakt gehalten. Der Blick des Betrachters wird von der Fassade angezogen. Beim zweiten Hinschauen ergibt sich der Zusammenhang, eine optische Verbindung zu den Bäumen im weiteren Verlauf der Strasse.

Wer sich dem Motiv öffnet und genauer hinschaut wird dann auch die Elemente MEGX in den Motiven erkennen.

Quelle: Ingo Zehnpfenning

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.