Begegnung mit Mensch, Tier und Natur

Auf seiner #kanutourderhoffnung erlebte der rheinische Präses die Vielfalt von Kirche, Kultur und Natur in Wuppertal. Dabei ging es auch um Nachhaltigkeit.


Auf seiner #kanutourderhoffnung erlebte der rheinische Präses die Vielfalt von Kirche, Kultur und Natur in Wuppertal. Dabei ging es auch um Nachhaltigkeit.

So turbulent hatte sich der rheinische Präses Dr. Thorsten Latzel seine Kanutour auf der Wupper nicht vorgestellt. Ein kleiner Fluss mit vielen Stromschnellen – für den sportlichen Theologen war das Paddeln zum ersten Mal eine richtige Herausforderung auf seiner 200 Kilometer langen Tour durch das Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland. „Wir sind in turbulenten Gewässern unterwegs – auf dieser Kanutour und in unserer Kirche“, meinte er gut gelaunt.

Seit letzten Sonntag befährt Latzel mit dem Kanu insgesamt sechs Flüsse im Kirchengebiet und macht an verschiedenen Stellen halt, um mit Menschen aus den Kirchenkreisen ins Gespräch zu kommen. Geschichten der Hoffnung und Verwandlung will er auf seiner Tour sammeln und ein Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung setzen. Am Mittwoch paddelte er auf der Wupper von Barmen nach Elberfeld, später dann durchs Burgholz bis zur Müngstener Brücke.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Inhalte von YouTube nachgeladen werden. Damit werden Daten zwischen Ihnen und YouTube ausgetauscht. Ihre Zustimmung wird per Cookie vermerkt.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.