Wuppertaler SPD-Landtagsabgeordnete in wichtigen Ausschüssen

Die SPD-Landtagsfraktion hat ihre Ausschussbesetzungen für die neue Legislaturperiode bekanntgegeben.

© Michael Tobias

Die Wuppertaler Abgeordneten Andreas Bialas, Dilek Engin und Josef Neumann äußerten sich ausgesprochen zufrieden mit dem Ergebnis. „Unsere Interessenschwerpunkte und Wünsche sind berücksichtigt worden. Wir decken mit unseren Ausschüssen ein wichtiges Spektrum politischer Handlungsfelder und Themen ab, die für die Zukunft Wuppertals und der Bergischen Region insgesamt von Bedeutung sind.“

Andreas Bialas wird weiterhin dem Innenausschuss und dem Ausschuss für Kultur und Medien angehören. „Ich freue mich“, so Bialas, „dass ich damit meine Arbeit aus den vergangenen Legislaturperioden fortsetzen kann.“ Als erster Parlamentarischer Untersuchungsausschuss wurde bereits der neue PUA I (Kindesmissbrauch) vom Landtag eingesetzt. Andreas Bialas ist dabei erneut Sprecher der SPD. Auch Josef Neumann zeigte sich erfreut, dass er seine bisherigen inhaltlichen Schwerpunkte im sozial-, gesundheits- und europapolitischen Bereich weiter verfolgen kann. „Das ist gut so!“ Er wird erneut im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales und dem Ausschuss für Europa und Internationales sein. Dilek Engin wird Mitglied im Ausschuss für Schule und Bildung sowie im Wissenschaftsausschuss. „Die Weiterentwicklung unserer Schulen und unserer Hochschul- und Forschungslandschaft sind von enormer Bedeutung für die Entfaltung der Zukunftspotenziale unseres Landes. Ich nehme gerne die Herausforderung an, nun daran auf landespolitischer Ebene mitzuwirken“, so Engin.

Wichtig sei es nicht zuletzt, so die Abgeordneten, dass die Anliegen und Probleme der Kommunen in den parlamentarischen Beratungs- und Entscheidungsprozess Eingang fänden. Die Abgeordneten kündigten an, dass sie darauf achten werden, dass Landespolitik in einer gesunden Balance mit den Interessen der Städte und Gemeinden erfolge. Insoweit sei es bedeutsam, immer auch die kommunale Perspektive in die Ausschussarbeit mit einzubringen.“

Die Fachausschüsse des Landtags werden sich nach der parlamentarischen Sommerpause im August offiziell konstituieren.

 

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.