JA- zum Bürger*innenrat 

DIE LINKE im Rat unterstützt den Bürgerantrag zur Einrichtung eines BuGa-Bürger*innenrats.

„Im Vorfeld des Bürgerentscheids wurde von den  Befürworter*innen der BuGa- die Beteiligung der Wuppertalerinnen und Wuppertaler versprochen“, erinnert Gerd-Peter Zielezinski, Vorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE. „Die Zustimmung für einen Bürger*innenrat sollte also nur noch reine Formsache sein, denn alle Fraktionen betonen immer wieder, wie wichtig ihnen die Beteiligung der Bürger*innen sei. Würde der Antrag abgelehnt, wäre dies ein Indiz dafür, dass eine Beteiligung der Wuppertaler*innen an diesem ganz Wuppertal betreffenden Projekt nicht gewünscht ist.“

Logo DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal

In einem losbasierten Bürger*innenrat kommen Menschen aus unterschiedlichen Milieus zusammen. Er ermöglicht den Bürger*innen demokratische Teilhabe. Ein Bürger*innenrat wird die Vielfalt der Haltungen und Meinungen zur Durchführung der BuGa widerspiegeln.

„Deshalb begrüßt DIE LINKE den konstruktiven Vorschlag der Bürger-Ini BUGA-SO-NICHT“, betont Zielezinski.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.