Walther Rathenau

Ein Stadtrundgang durch eine kurze Straße mit langer Geschichte

Dass die heutige Neumarktstraße zwischen Neumarkt und „Kasinokreisel“ einst auch nach dem Politiker und Industriellen Walther Rathenau geheißen hat, wissen heute nicht mehr viele Bürgerinnen und Bürger in Wuppertal. Aber gerade die Geschichte ihrer Namen und relativ häufigen Umbenennungen macht diese kurze Straße so interessant. Sie ist ein Spiegel deutscher Geschichte, vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Anfänge der Bundesrepublik: Die Namen „Kaiserstraße“, „Walther-Rathenau-Straße“, „Hermann-Göring-Straße“ und schließlich „Neumarktstraße“ symbolisieren die verschiedenen und widersprüchlichen staatlichen Systeme Deutschlands.

Termin: Freitag, 24.6.2022, 16.00
Treffpunkt: Fußgängerampel Neumarktstraße, Eingang Kaufhof

 

Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal | www.alte-synagoge-wuppertal.de | Tel.: 0202-563.2843

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.