Wuppertaler Sportvereine werden mit rd. 63.000 € unterstützt

Im Rahmen der aktuellen Förderrunde aus dem Programm „Moderne Sportstätte“ fließen Mittel nach Wuppertal.

 

Wie die Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann heute in Düsseldorf mitteilten, fließen im Rahmen der aktuellen Förderrunde rd. 63.000 € an Mitteln aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ nach Wuppertal.

 

Die Fördermittel teilen sich im Einzelnen wie folgt auf:

 

Der ESV Wuppertal-West 1926 e.V. erhält 15.000 € zur Modernisierung seiner Heizungsanlage und für die Instandsetzung von Wasserleitungen, der Tennisclub Rot-Gold e.V. 22.500 für die Modernisierung seines Vereinsheims und der Hardt-Tennis-Club e.V. bekommt 25.000 € für den Ersatzneubau eines Allwetterplatzes.

 

„Wir begrüßen es sehr, dass in der aktuellen Förderrunde drei Wuppertaler Sportvereine öffentliche Mitteln für die Sanierung ihrer Anlagen erhalten. Die Vereine, die mit viel Herzblut und ehrenamtlichem Engagement, die Sportinfrastruktur in unseren Städten und Gemeinden gewährleisten, so auch in Wuppertal, haben es wahrlich verdient, dass ihnen bei dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen unter die Arme gegriffen wird. Der Sport ist nach wie vor ein wichtiges Element des sozialen Miteinanders, gerade auch auf kommunaler Ebene, er hat jede Unterstützung verdient.“

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.