02.06.2010

Elektromobilität – jetzt oder später?

Die Ölvorräte gehen zur Neige, das Klima steht vor weitreichenden Wandlungen. Was tut aber ein Land, das seit 125 Jahren den Verbrennungsmotor als Antrieb seiner Wirtschaft versteht? Die FDP lädt im Liberalen Club am Dienstag, 08.06.2010 um 19.30 zum Gespräch mit zwei fachkompetenten Gästen zu dem Thema „Elektromobilität"

Elektromobilität FDP Wuppertal 2FDP lädt zum Liberalen Club: "Elektromobilität"

Der Liberalen Club lädt am Dienstag, den 08.06.2010 zum Gespräch mit zwei fachkompetenten Gästen zu dem Thema „Elektromobilität – Jetzt oder später?“ . Die  FDP-Fraktion im Stadtrat hat im Herbst 2009 bereits eine so umfangreiche Anfrage zum Stand der Elektromobilität in Wuppertal eingereicht, dass für die Beantwortung eine eigene Arbeitsgruppe installiert werden musste.  Das heißt, es dürfen noch große Informationslücken gefüllt werden. Hierzu soll dieses Gespräch beitragen.

Die Ölvorräte gehen zur Neige, das Klima steht vor weitreichenden Wandlungen. Die daraus folgenden Mahnungen sind allgegenwärtig. Was tut aber ein Land, das seit 125 Jahren den Verbrennungsmotor als Antrieb seiner Wirtschaft versteht? Warten wir etwa noch ein wenig, bis wir ganz sicher wissen, welche neue Technologie siegen wird? Für die Politik ist dies eine strukturelle Frage großer Tragweite, da womöglich die „Freude am Fahren“ demnächst aus China oder Indien kommt und der „Vorsprung durch Technik“ im Lande verspielt wird.

Globales Umdenken auch vor Ort: Feinstaubdebatten werden bei uns noch als autofeindlicher Extremismus verurteilt, während das Elektro-Velo in Shanghai seit zehn Jahren millionenfach zum Alltag gehört. Es könnte also sinnvoll werden, unsere Städte fit zu machen für eine neue und flexiblere Quelle von Mobilitätsenergie.

Wo stehen wir hierbei? Welche Chancen hat die deutsche Wirtschaft in dem neuen Markt? Und vor allem: Wie kann – oder sogar: Muss! – Politik  auch lokal  die neue Beweglichkeit fördern statt sie zu behindern?  Was kann Wuppertal tun, konkret und aktuell?

Unsere Gesprächspartner beim Liberalen Club im Juni sind zwei ausgewiesene Fachleute und Aktivisten zum Thema der Elektromobilität:

Andreas Allebrod ist geschäftsführender Gesellschafter der Solinger Firma „Drive Carsharing“, die gezielt Elektroautos anbietet. In diesem neuen Markt hat sich für das Unternehmen bereits eine Vielzahl von Kooperationen ergeben, die die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge voranbringen sollen. Das Land Nordrhein-Westfalen ist mit http://www.autocluster.nrw.de genauso dabei, wie verschiedene Stadtwerke, Energieerzeuger und Verkehrsbetriebe.   Clemens Schneider ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe „Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen“ im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Hier wird in den Bereichen Energie und Mobilität untersucht, wie der Übergang in eine zukunftsfähige Elektromobilität erfolgen kann und welche Chancen und Risiken mit diesen Veränderungen verbunden sind.

Liberaler Club im Juni:

Dienstag, 08.06.2010, 19:30 Uhr,

InterCity Hotel, Döppersberg 50,

42103 Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. I just like the helpful information you provide in your articles. I’ll bookmark your blog and take a look at once more right here frequently. I’m moderately certain I’ll learn a lot of new stuff proper here! Best of luck for the next!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.