Selten aufgeführte Karfreitagsmusik in der Immanuelskirche

Der Chor der Konzertgesellschaft Wuppertal unter Leitung von Georg Leisse gastiert am 15. April in der Immanuelskirche in Barmen mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Orazio Vecchi.

Der Chor der Konzertgesellschaft Wuppertal führt am Karfreitag, dem 15. April 2022, um 18:00 Uhr in der Immanuelskirche in Barmen ein Konzert mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Orazio Vecchi auf.

Das Hauptwerk „Stabat Mater“ ist Joseph Haydns erstes Kirchenwerk, das er nach seinem Dienstantritt bei Fürst Esterházy in Eisenstadt komponiert hat. Es handelt sich um eine faszinierende Frühkomposition, welche heute selten aufgeführt wird. Das Konzert findet fast genau 255 Jahren nach der Uraufführung statt, die am Karfreitag, dem 17 April 1767, in der Eisenstädter Schlosskapelle zu hören war. Die Immanuelskirche in Wuppertal ähnelt der Schlosskapelle, hat sie doch ein ähnliches kirchliches Ambiente. Sie ist für ihre ausgezeichnete intime Akustik weit über Wuppertal hinaus bekannt.

„Crux Fidelis“ von Orazio Vecchi wurde für die katholische Karfreitagsliturgie komponiert. Die etwa 200 Jahre ältere, achtstimmige Motette von Orazio Vecchi wird direkt vor dem „Stabat Mater“ aufgeführt. Alle Stimmen sind hier gleichberechtigt. Es gibt keine hervorgehobene Melodiestimme.
Das Stück bildet so eine Art Gegenpol zu Haydns Komposition mit seiner sehr schönen Melodieführung in den verschiedenen Stimmen.
Georg Leisse, der musikalische Leiter des Chores, erklärt: „Die Zusammensetzung der zwei Werke illustriert, wie innerhalb von 200 Jahren die Wichtigkeit der Melodiestimme gewachsen ist.“

Der Chor wird von Mitgliedern des Sinfonieorchesters Wuppertal begleitet. Als Solisten konnten Nina Koufochristou, Sopran, Juliane Bogner, Alt, Johannes Klüser, Tenor, und Joachim Höchbauer, Bass, gewonnen werden. Die musikalische Leitung hat Georg Leisse.

Dr. Wolfgang Seidel, der Vorsitzende des Chores, sagt zu dieser eigenen Veranstaltung des Chores: „Der Chor organisiert zum ersten Mal seit vielen Jahren ein Konzert unter eigener Regie. Diese Initiative ist ein Teil unserer Strategie, um verstärkt aus der pandemiebedingten Pause zu kommen.“

Karten können bei wuppertal-live.de, den üblichen Vorverkaufsstellen (Landsiedel-Becker, Wuppertal Touristik am Döppersberg, …) sowie an der Abendkasse erworben werden.

Während des gesamten Konzertes besteht Maskenpflicht.

www.chorkg.de

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.