Krieg ist nie eine Lösung

DIE LINKE.Wuppertal: Erklärung zur Demonstration am 12. März

DIE LINKE.Wuppertal nimmt an der Friedensdemonstration am Samstag teil, weil wir den völkerrechtswidrigen und durch nichts zu rechtfertigenden Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine scharf verurteilen. Es ist leider nicht der erste Völkerrechtsbruch in der Geschichte nach 1939.

Wir sind mit den vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine solidarisch und setzen uns für eine unterschiedslose Aufnahme von Geflüchteten ein. Wir sind solidarisch mit den Menschen in der Ukraine und in Russland, die sich unter hohem persönlichen Risiko für Frieden einsetzen.

Frieden schaffen und Frieden erhalten ist das Gebot der Stunde. Den von der Bundesregierung angekündigten Paradigmenwechsel in der Außen- und Sicherheitspolitik lehnen wir entschieden ab. Hochrüstung und weitere Militarisierung führen nicht zu Frieden, sondern machen weitere Kriege wahrscheinlicher. DIE LINKE.Wuppertal setzt sich für eine Stärkung und den Ausbau präventiver ziviler Konfliktlösungsmechanismen ein.

Krieg ist nie eine Lösung.


Salvador Oberhaus, stellv. Kreissprecher, gegenüber Radio Wuppertal ©afi-fotodesign

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert