Entspannungspolitik jetzt! Frieden in Europa!

Das "Wuppertaler Friedensforum" sorgt sich wegen der anhaltenden Spannungen um die Ukraine. Laut allen Umfragen wollen die Menschen in Deutschland und so auch in Wuppertal keinen Krieg, vielmehr mit den europäischen Nachbarn in Frieden leben.

Achtung: Wegen der Sturmwarnung wurde die Friedenskundgebung abgesagt und wird am kommenden Freitag nachgeholt!

Als aktuelle Maßnahme unterstützt das „Wuppertaler Friedensforum “ (WFF) die Kundgebung zum Ukraine-Konflikt Bertha-von-Suttner-Platz in Düsseldorf.

Wir werden künftig in der Elberfeld und Barmen in der Fußgängerzone mit Infoständen über unsere Arbeit und Aktivitäten in Wuppertal informieren. Sprechen Sie uns an.

Die Konfrontation zwischen Russland und der NATO im Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt spitzt sich weiter zu. Interessierte Kreise auch bei uns versuchen, immer mehr Druck auf die Bundesregierung aufzubauen, Waffen an die Ukraine zu liefern.

Auch das „Wuppertaler Friedensforum“ unterstützt die Initiative der DFG-VK NRW zu einer überregionalen Friedenskundgebung und stimmen den Forderungen zu:

  • Keine Waffenlieferungen an die ukrainische Regierung!
  • Keine Militärmanöver, Abbau von Truppen-Ansammlungen auf beiden Seiten!
  • Abrüsten statt aufrüsten!

Veranstalter-Info https://nrw.dfg-vk.de

klick zur online-Zeitung
// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert