31.01.2022

Bürgertaskforce A 46 – Wie geht es weiter nach der Bundestagswahl?

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh lädt am Donnerstag, 03. Februar 2022 um 18.30 Uhr zu einer Fortsetzung der Bürgertaskforce A 46 ein.

 Im Fokus der Veranstaltung stehen die Bemühungen um mehr Lärmschutz entlang der Bundesautobahnen und ein Ausblick auf die neue Legislaturperiode. Seit knapp zwei Jahren steht der Abgeordnete in regelmäßigen Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern der Lärmschutzinitiativen und setzt sich gegenüber den Verantwortlichen in Bund und Land für die Berücksichtigung der Lärmschutzinteressen der Anwohnerinnen und Anwohner ein. Pandemiebedingt findet die Veranstaltung über den Videokonferenzdienst Zoom statt. Interessierte erhalten die Einwahldaten nach kurzer Nachricht an helge.lindh.wk@bundestag.de. Lindh:

„Beim Ausbau der A 46 und der Sanierung des Sonnborner Kreuzes muss Lärmschutz zwingend berücksichtigt werden. Erste Erfolge des gemeinsamen Bemühen von Bürgerschaft und Politik konnten bereits erzielt werden: Mit der Verlegung von sogenanntem Flüsterasphalt am Sonnborner Kreuz kann die Lärmbelastung für die Anwohnerinnen und Anwohner hoffentlich bald spürbar gesenkt werden.

Gleichzeitig läutet der Regierungswechsel in Berlin auch eine Wende in der Verkehrspolitik ein. Diesen Wechsel werden wir zum Anlass nehmen, um die Bedeutung besseren Lärmschutzes entlang der Autobahnen erneut zu verdeutlichen. Ich freue mich, viele Betroffene in der Runde am 03. Februar begrüßen zu dürfen.“

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.