Der Grüne Zoo Wuppertal – Weiteres Elefantenjungtier erwartet

Während der Grüne Zoo schon voller Vorfreude auf den Herbst dieses Jahres blickt, wenn Elefantenkuh "Tika" ihr zweites Jungtier zur Welt bringt, kündigt sich bereits das nächste Kalb an. Hormonanalysen aus dem Urin ergaben, dass "Sabie", die Leitkuh der Wuppertaler Elefantenherde, ebenfalls trächtig ist.

 

Symbolfoto: C.Otte

Zur weiteren Diagnostik wurde bei „Sabie“ zudem eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Dazu wurde der Ultraschallkopf in den Darm der Elefantenkuh eingeführt, um nah genug an die Gebärmutter heranzukommen. Dank des vertrauensvollen Trainings der ElefantenpflegerInnen ließ „Sabie“ die Untersuchung entspannt und Luzerne fressend über sich ergehen. Wie bei allen veterinärmedizinischen Behandlungen üblich, wurde sie dabei aus Sicherheitsgründen mit einer Kette fixiert. Der zu diesem Zeitpunkt noch sehr winzige Fötus konnte bei der Untersuchung jedoch leider noch nicht gefunden werden – vermutlich weil „Sabies“ Gebärmutter durch die vorherigen Trächtigkeiten stark geweitet ist.

Nach einer Tragzeit von etwa 22 Monaten – übrigens die längste Tragzeit im Tierreich – wird „Sabies“ Jungtier dann hoffentlich gesund und munter im Sommer 2023 zur Welt kommen. Für die 30 Jahre alte Elefantenkuh ist es bereits das sechste Kalb. Vater ist allerdings diesmal Elefantenbulle „Tooth“, der seit 2019 im Grünen Zoo Wuppertal lebt und nun seinen zweiten Nachwuchs zeugte.

 

>> HIER geht es zum Bericht

 

Quelle: Der Grüne Zoo Wuppertal

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.