22.11.2021

Kunstwerk Wuppertal

Aufbruch im Quartier Oberbarmen/Schwarzbach

Ein Kleinod in einer Seitenstraße zur Schwarzbach, der Hagener Straße. Still, dem Straßenlärm der Schwarzbach abgewandt, liegt das renovierungsbedürftige Gebäude. Martin Langer, freischaffender Bildhauer, hat es erworben und aus seinem Dornröschenschlaf geweckt: Das Kunstwerk Wuppertal. Der Einladung des Künstlers sind Lukas Meyer, Quartierbüro Vierzwozwo und Bezirksbürgermeister Burkhard Rücker gerne gefolgt.

Mit viel Aufwand wurden die wichtigsten Räumlichkeiten renoviert, um als Werk- und Wohnstatt genutzt zu werden. Das Ergebnis ist bereits beeindruckend. Da wo früher Styroporplatten Decke und Wände versteckten, treten nun die Backsteine mit ihrer eigenen Patina zutage, als wollten sie uns die Vergangenheit erlebbar machen. Hier stellt der Künstler auf verschiedenen Etagen seine Exponate aus. Auch im untersten Geschoss bleibt es lebendig. Unter einer Bodenplatte fließt melancholisch ein schwacher Bachlauf, die Schwarzbach. Doch wie schnell sich die Situation ändern kann, hat Walter Langer am 14./15.07.21 erlebt. Plötzlich stand sein Keller bis auf einen Meter hoch unter Wasser. Doch das alte Gemäuer hat dies hervorragend verkraftet.

Und so sieht der Künstler der Zukunft erwartungsvoll entgegen.

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.