Mehr Power für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung in Wuppertal

Der Vortrag des Deutschen Wetterdienstes am 27.10. für die Mitglieder verschiedener Fachausschüsse machte schonungslos deutlich, wie verheerend sich der Klimawandel auch in Wuppertal auswirken kann, wenn nicht auf allen Ebenen energisch gegengesteuert wird.

„Der Zwischenbericht der Verwaltung zur Umsetzung des 14-Punkte-Paketes für mehr Klimaschutz, das auf Initiative von CDU und GRÜNEN verabschiedet wurde, zeigt, dass die Stadt Wuppertal auf einem guten Weg ist, wir müssen aber unsere Anstrengungen noch deutlich ausweiten“, so Fraktionsvorsitzende Yazgülü Zeybek.

„Wir freuen uns daher, dass SPD, FDP und LINKE dem neuen Antrag von CDU und GRÜNEN „Klimaschutz und Klimafolgenanpassung – jetzt! Klimaneutral bis 2035!“ mit wenigen Änderungen beigetreten sind und er im Rat mit großer Mehrheit beschlossen werden kann.
Erfreulich ist auch, dass die 5 neuen Klimamanager*innen Anfang September ihre Arbeit aufgenommen haben und dafür sorgen werden, dass Wuppertal auf dem Weg zur Klimaneutralität große Fortschritte machen kann. Unser Ansatz, Klimaschutz breit und auf allen Ebenen mitzudenken, hat sich bewährt.“

„Wir fordern einen klaren Fahrplan für eine Klimaneutralität 2035 in Wuppertal“, ergänzt Ulrich T. Christenn, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und klimapolitischer Sprecher.
„Dafür brauchen wir eine Solaroffensive auf Wuppertaler Dächern. Die Wärme- und Verkehrswende müssen schnell und sozial verträglich vorangetrieben werden. Als Folge des Klimawandels wird es in Wuppertal heißer werden. Darum muss ein Hitzeaktionsplan auf den Weg gebracht werden, dafür soll sich Wuppertal zur Schwammstadt entwickeln. Wenn wir als Stadt-Gesellschaft jetzt nichts tun, wird uns der Klimawandel in ein paar Jahren noch viel mehr kosten!“

Den Zwischenbericht zur Umsetzung des 14-Punkte-Paketes für mehr Klimaschutz finden Sie hier: https://gruenlink.de/2c4v

Den gemeinsamen Antrag „Klimaschutz und Klimafolgenanpassung – jetzt! klimaneutral bis 2035!“ finden Sie hier: https://gruenlink.de/2c4w

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.