Lebenshilfe Wuppertal: „Weites Herz“ und große „Spendierlust“

Dr. Doris Becker wurde für ihre Verdienste mit der Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit geehrt.

Zahlreiche Mitglieder konnten in diesem Jahr auch für langjährige Mitgliedschaften geehrt werden. Dabei stach Dr. Doris Becker heraus, die seit nunmehr 46 Jahren dem Verein und ein Großteil davon auch dem Vorstand angehört. Die bisherige Schriftführerin entschied sich allerdings dazu, nicht mehr für dieses Amt zu kandidieren. Nicht zuletzt der lange Fahrtweg vom Wohnort Sinzig nach Wuppertal war einer der Gründe, warum sich Becker schweren Herzens zu dieser Entscheidung entschloss.

Dr. Doris Becker mit dem Lebenshilfe-Vorsitzenden Peter Plenker.Dr. Doris Becker mit dem Lebenshilfe-Vorsitzenden Peter Plenker. ©Marcus Müller | Lebenshilfe Wuppertal

„Sie haben für Probleme der anderen immer ein offenes Ohr“, lobte Vorsitzender Peter Plenker das „weite Herz und die Spendierlust“ – unter anderem hatte die frühere Cronenberger Ärztin diverse Möbel gesponsert und oft auch Plätzchen für die Tagesgruppe der Schwester mitgebracht.

Für ihr riesiges Engagement wurde Dr. Doris Becker mit der Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit geehrt. „Vielen Dank für alles, was Sie für uns getan haben“, zollte auch ein betreuter Mitarbeiter der Lebenshilfe Wuppertal seinen Respekt.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.