CDU-Fraktion begrüßt Umsetzung des Mobilen Bezahlsystem

Smart City

„Nach unserer Ratsanfrage vom 07.09.2021 ‚Einführung eines mobilen Bezahlsystems in Wuppertal‘ hat die Fachverwaltung mit der Umsetzung der Park App nicht lange auf sich warten lassen“, freut sich die Fraktionsvorsitzende Caroline Lünenschloss augenzwinkernd.

Anfang dieses Monates startet zunächst in Barmen und später in Elberfeld die Umsetzung der digitalen Bezahlmöglichkeiten in Form einer Park-App.

Die CDU-Fraktionsvorsitzende Caroline Lünenschloss sieht zahlreiche Vorteile in einer digitalen Lösung. „Der Entfall der Notwendigkeit Kleingeld mit sich zu führen, eine fairere Abrechnung der Parkraumnutzung aufgrund minutengenauer Erfassung, die Verringerung des Aufwands zur Leerung/Bestückung der Automaten und der Komfort im Allgemeinen sind nur einige Vorteile, die eine Park-App aufweist. Die Pay-by-Phone-Variante wird mittelfristig erst einmal nur eine Alternative darstellen, und nicht die Abschaffung der herkömmlichen Parkscheinautomaten bedeuten. Autofahrer würden künftig mittels der Park-App auf direktem Wege zu einem Parkplatz in der Nähe ihres Ziels geführt, dabei spielt auch die Verkehrsreduktion und Vermeidung der entsprechenden Emissionen eine wichtige Rolle“, so die Fraktionsvorsitzende abschließend.

Hintergrund: Die Stadt Wuppertal hat sich unter dem Motto „Gemeinsam die intelligente Stadt von morgen entwickeln“ beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) um eine Förderung für ein Projekt mit einem Volumen von bis zu 17,5 Millionen Euro beworben und den Zuschlag erhalten. Dieser Baustein (Einführung eines mobilen Bezahlsystems in Wuppertal) soll den Prozess zur Digitalen Stadtentwicklung („Smart City“)Logovorantreiben.

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.