28.09.2021

Franziska Wolf nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand

Diese Frau hat ihr Schicksal selbst erfolgreich in die Hand genommen. Franziska Wolf leidet seit ihrer Geburt an Trisomie 21, dem sogenannten Down-Syndrom. Ursache dafür ist eine Abweichung im Erbmaterial.

Franziska Wolf (r.) wird von ihrer Vorgesetzten Martina Hartmann eingewiesen – © Pflege Wessel

Dennoch besuchte sie eine reguläre Schule und ist seit zehn Jahren auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt. Jetzt wagt sie den nächsten Schritt.

Nach ihrer Schulausbildung arbeitete Franziska Wolf als festangestellte Kraft in der Wäscherei eines Hotels in Solingen. Doch jetzt will die 29jährige neue Wege gehen. Franziska Wolf macht seit August ein Praktikum als Hauswirtschafterin beim Wuppertaler Unternehmen Pflege Wessel.

Die komplette Story lesen Sie in der STADTZEITUNG unter folgendem Link:

https://www.die-stadtzeitung.de/index.php/2021/09/28/franziska-wolf-nimmt-ihr-schicksal-selbst-in-die-hand/

 

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.