Bombenfund am Rauental

Am 25.09.2021 wurde eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Nach einer Erkundung durch den Kampfmittelräumdienst war eine Räumung am frühen Sonntagmorgen 26.09.21 im Umkreis von 250 Metern erforderlich. 

 

Bewohner im 500 m Radius sollten Fenster und Türen schließen und sich in Räumlichkeiten auf der zur Bombe abgewandten Gebäudeseite aufhalten.Ein Aufenthalt auf der Straße war im 500 m Radius ebenfalls untersagt. Ca 1500 Menschen waren betroffen

Die notwendigen Maßnahmen wurden eingeleitet. 

Eine Unterkunft für die Anwohner wurde im Schulzentrum Ost, Max-Planck-Str. 10 eingerichtet. Die Anwohner vor Ort sind durch Lautsprecherfahrzeuge der Feuerwehr informiert worden. Für weitere Informationen stand das Bürgertelefon im Service Center der Stadt zur Verfügung.

Um 10.00 war der Kampfmittelräumdienst  aus Düsseldorf  vor Ort , dann wurde die Bombe begutachtet und es wurde entschieden, am Fundort zu entschärfen.  Eine halbe Stunde später um 10.30 Uhr kam die Entwarnung  und die Menschen konnten wieder in ihre Wohnungen.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

  1. Wolfhard Winkelströter sagt:

    Jemand eine Ahnung, wie man Sonntag nachts um 2Uhr eine Bombe finden kann?

    1. Wolfhard Winkelströter sagt:

      Hat sich erledigt.
      Laut WDR wurde Sie am fruhen Abend davor gefunden worden.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.