21.09.2021

“Im Anfang war das Wort“

"Im Anfang war das Wort" - Klarinette und Gottes Wort - Die Citykirchen feiern einen ökumenischen Gottesdienst zum Tag der Schöpfung

Zweimal im Jahr feiert die Katholische Citykirche Wuppertal gemeinsam mit der evangelischen Citykirche Elberfeld einen ökumenischen Gottesdienst mit Kanzeltausch. Zu Beginn des Adventes findet der Gottesdienst in der Citykirche Elberfeld (Alte reformierte Kirche) statt. Jetzt wird der ökumenische Gottesdienst anlässlich des Tages der Schöpfung am Freitag, dem 3. September 2021 um 18.00 Uhr in der Basilika St. Laurentius gefeiert. Der evangelische Pfarrer Johannes Nattland wird dem ökumenischen Gottesdienst gemeinsam mit dem Pastoralreferenten Dr. Werner Kleine vorstehen. Die Predigt hält Pfr. Johannes Nattland.
Seit einiger Zeit wird – eine Tradition der orthodoxen Kirchen folgend – der 1. September als Tag der Schöpfung begangen. Das Datum erinnert die Menschen an die Verantwortung für die ihnen anvertraute Schöpfung. Nach jüdischer und christlicher Auffassung ist der Mensch Gott Rechenschaft für die Hege und Pflege der Schöpfung schuldig. Daran erinnert der ökumenische Gottesdienst ebenso wie an die notwendige Solidarität der Menschen untereinander aber auch mit den anderen Geschöpfen: Es gibt nur diese eine Erde als Heimat des uns bekannten Lebens.
Musikalisch unterstützt Wuppertaler Klarinettist André Enthöfer den Gottesdienst. Seine freien Improvisationen auf verschiedenen Klarinetten interpretieren die Texte in einer ganz eigenen Weise. Der Klangraum der Basilika trägt dabei in besonderer Weise zur Atmosphäre bei.
Wegen der coronabedingten Schutzmaßnahmen muss während des Gottesdienstes eine Maske getragen. Außerdem ist eine Registrierung notwendig, die online geschehen kann. Tickets für den Gottesdienst sind unter www.kck42.de/gottesdienst verfügbar.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.