10.08.2021

Auf Achse: Die neue Homepage des Quartierbüros

Oberbarmen und Wichlinghausen zeigen sich auf der neu gestalteten Internetseite des Quartierbüros von ihrer besten Seite. Auf Vierzwozwo.de erkennt man mit wenigen Klicks, was im Stadtteil passiert.

Die Quartiermanager Andreas Röhrig und Lukas Meier

„Wir wollten den Menschen aus Oberbarmen und Wichlinghausen die Möglichkeit geben, die vielfältigen Entwicklungen im Stadtteil anhand ihrer Straßen und Plätze zu erleben. Deshalb haben wir uns an den wichtigsten Achsen im Stadtteil orientiert“, erklärt Quartiermanager Andreas Röhrig, wie es zur Neugestaltung der Internetseite kam. „Trasse, B7, Wichlinghauser Straße und Schwarzbach – das sind die Achsen“, so Röhrig weiter. „Sie bieten für die Bewohner*innen die ersten Referenzpunkte im Viertel.

Sie dienen als Wege, aber auch als Treffpunkte.“ Auf der neuen Website kann man jetzt ganz einfach erkennen, was bei einem selbst um die Ecke an Veränderungen passiert und auch schon passiert ist. Dazu reicht ein Klick auf einen vertrauten Straßennamen im Menüpunkt Achsen und schon ist man im Geschehen. Kurze Texte erklären die zentralen Punkte und mögliche Projekte an der jeweiligen Straße. Dem Team vom VierZwoZwo geht es bei jedem Projekt und bei allen Tätigkeiten im Stadtteil darum, Prozesse zu begleiten.

Um möglichst viele Menschen mitzunehmen, die sich einbringen können, ist Transparenz darüber wichtig, in welcher Phase sich ein Projekt befindet. Unter dem Menüpunkt „Status“ wird erklärt, welche Phasen es gibt. Entwickelt jemand zurzeit eine neue Idee und sucht dafür Partner*innen? Dann heißt die Phase Labor. Oder geht es schon darum, einen Zeitplan zu entwickeln und Absprachen zu treffen (Planung)? Wird jetzt aktiv vorbereitet (Umsetzung) oder ist der Hauptteil schon geschafft und es bleibt etwas Nachhaltiges für den Stadtteil als Ergebnis (Nutzung)?

Der Status ist in den Projektbeschreibungen nun ebenfalls hinterlegt. So weiß jeder, an welcher Stelle er im Projekt einsteigt und was gerade gefragt ist: Kreativität, Verbindlichkeit, Tatkraft oder gute Laune. Natürlich befinden sich auch die Antragsunterlagen für den Verfügungsfonds – womit Projekte gefördert werden – weiterhin auf der Homepage des Quartierbüros. Im VierZwoZwo sind zurzeit die Quartiermanager Andreas Röhrig und Lukas Meier tätig. Sie sind in den neuen Räumen des Quartierbüros an der Wichlinghauser Straße 61 oder bei ihren Streifzügen durch die Nachbarschaft anzutreffen.

>> https://vierzwozwo.de/

Quelle: VierZwoZwo

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.