18.05.2021

„Für einen sicheren Fuß- und Radweg an der L 427 in Cronenberg“

Josef Neumann unterstützt Anliegen der Bürgerinnen und Bürger gegenüber Stadt und Landesbetrieb

In Cronenberg ist die Stelle der L 427 im Abschnitt Wahlert / Kohlfurter Brücke keine Unbekannte und auch Straßen NRW sieht Handlungsbedarf: Noch im Sommer plant der Landesbetrieb die Ertüchtigung von Gehweg und Radweg im Mittelstück.

Pünktlich in der Planungsphase melden sich dazu die Bürgerinnen und Bürger zu Wort: Sie warnen vor der entstehenden Stückelung. Sinnvoll und sicher wäre ein durchgehender Fuß- und Radweg bis ins Stadtgebiet hinein. Nach aktueller Planung endet der Radweg aber in einer oft verparkten Buckelpiste, zum Gehweg muss die Straße überquert werden. Hier gilt weiterhin Tempolimit 100, auch nach dem Unfall mit vier Schwerverletzten im vergangen Sommer.

Josef Neumann unterstützt das Anliegen der Bürgerinnen und Bürger nun mit einem Appell an den Landesbetrieb und die Stadt Wuppertal: „Ich unterstütze mit Nachdruck das Anliegen der Bürgerinnen und Bürger für eine sichere und durchgehende Sanierung des Fuß- und Fahrradwegs in diesem Bereich. Stadtverwaltung und Landesbetrieb scheinen uneins über die Zuständigkeiten – dies sollte keinesfalls zulasten der FußgängerInnen und RadfahrerInnen und ihrer Sicherheit gehen.

Als direkt gewählter Abgeordneter im Landtag Nordrhein-Westfalen für Cronenberg stehe ich gerne bereit, auf eine Lösung im gemeinsamen Interesse hinzuwirken und möchte die zuständigen Stellen einladen, gemeinsam eine ganzheitliche Lösung anzugehen!“

Lesen sie hier den Brief von Josef Neumann an Straßen NRW vom 17.5.2021

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.