18.05.2021

Diskussion über die Situation in der Krankenhauspflege

„Und nach dem Applaus?“ – SPD-Fraktion lädt ein zur Diskussion

Die SPD-Bundestagsfraktion lädt am 25. Mai 2021 ab 18.00 Uhr zu einem Online-Dialog zur Situation in der Krankenhauspflege ein. Zu Gast sind dabei neben dem Wuppertaler Bundestagsabgeordneten Helge Lindh die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Bärbel Bas und der stellv. Betriebsratsvorsitzende des Helios-Klinikums Wuppertal, Carsten Hedtstück. Musikalisch begleitet wird der Abend durch den Springmann-Preisträger Florian Franke. Dazu Lindh:

„Applaus zahlt keine Miete. Deshalb ist für die SPD-Bundestagsfraktion immer klar gewesen, dass die Leistungsträgerinnen und Leistungsträger in dieser Krise, die Pflegerinnen und Pfleger, nach der Pandemie nicht vergessen werden dürfen. Hubertus Heil hat deshalb unlängst einen Vorschlag vorgelegt, wie die Situation in der Altenpflege spürbar verbessert werden kann. Künftig sollen nur noch Einrichtungen, die Tarifverträge einhalten, Geld aus der Pflegeversicherung erhalten. Das ist der richtige Vorschlag zur richtigen Zeit!

Nicht vergessen dürfen wir aber auch die Kolleginnen und Kollegen in den Krankenhäusern. Sie haben uns durch die Krise gebracht und haben Unglaubliches geleistet. Sie verdienen mehr als einen einmaligen Bonus. Sie verdienen mehr Personal, spürbare Entlastung und höhere Löhne.

Ich freue mich daher sehr, dass die für Gesundheitspolitik zuständige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bärbel Bas und der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende des Helios Klinikums, Carsten Hedtstück, für diese Diskussion zur Verfügung stehen. Ich freue mich, viele Wuppertalerinnen und Wuppertaler bei diesem wichtigen Thema begrüßen zu dürfen.“

Eine Anmeldung ist unter www.spdfraktion.de/termine möglich. Die Einwahldaten werden im Anschluss versandt.

 

Mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Helge Lindh unterwegs in seiner heimatstadt Wuppertal.

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.